Anzeige

TV

Einschaltquoten: "Unter anderen Umständen" weiter Quotengarant

Für die Ferdinand-von-Schirach-Verfilmung "Gott" zum Thema aktive Sterbehilfe entschieden sich im Ersten gestern zwar fast vier Mio. Zuschauer, bei einer Folge aus der Reihe "Unter anderen Umständen" im ZDF waren es aber mehr als sechseinhalb Millionen.

24.11.2020 09:19 • von Jochen Müller
Mehr als sechseinhalb Zuschauer sahen gestern im ZDF den Krimi "Unter anderen Umständen: Lügen und Geheimnisse" (Bild: ZDF)

Anzeige

Auf die ZDF-Reihe "Unter anderen Umständen" mit Natalia Wörner in der Hauptrolle ist Verlass. Die gestrige Folge Lügen und Geheimnisse" kam gestern auf 6,66 Mio. Zuschauer (MA: 19,4 Prozent). Die größte Reichweite des gestrigen Tages erzielte allerdings die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten; sie kam auf 6,89 Mio. Zuschauer (MA: 20,6 Prozent). Die anschließende Ferdinand-von-Schirach-Verfilmung "Gott" zum Thema aktive Sterbehilfe sahen 3,88 Mio. Zuschauer (MA: 11,3 Prozent). Der Talk "Hart aber fair" beschäftigte sich im Anschluss daran ebenfalls mit diesem Thema und kam auf 3,34 Mio. Zuschauer (MA: 12,7 Prozent).

Platz eins bei den 14- bis 49-Jährigen ging gestern ebenfalls an die "Tagesschau" (21,4 Prozent). "Bauer sucht Frau" kam gestern bei RTL in dieser Zielgruppe auf 18,9 Prozent; ein Plus von zweieinhalb Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche, als die Landwirtebrautschau allerdings ausnahmsweise mit der ProSieben-Show "The Masked Singer" konkurrieren musste (wir berichteten). Gestern kam ProSieben mit zwei Folgen der Simpsons" auf 14/49-Marktanteile von 7,5 und 7,9 Prozent und blieb damit hinter Schwestersender Sat1 zurück, wo der Kinoklassiker "Sister Act" auf einen 14/49-Marktanteil von 9,1 Prozent kam. Kabel eins kam mit einem weiteren Kinoklassiker, Jäger des verlorenen Schatzes", auf einen 14/49-Marktanteil von 7,4 Prozent.

Die Vox-Auswanderer-Doku-Soap "Goodbye Deutschland" lag mit 7,5 Prozent im Bereich der "Simpsons", "Unter anderen Umständen: Lügen und Geheimnisse" mit 7,2 Prozent nur knapp darunter. RTLZWEI startete gestern Abend das neue Format "3 Familien, 3 Chancen! - Das große Sozialexperiment"; 14/49-Marktanteilen von 2,3 und 4,5 Prozent lassen noch Luft nach oben.