Kino

"Wir beide" geht ins Oscarrennen

Frankreich reicht das Debütdrama mit Barbara Sukowa in einer der Hauptrollen bei der Academy für eine Nominierung zum besten internatlonalen Film ein.

20.11.2020 08:54 • von Heike Angermaier
"Wir beide" ist französischer Oscarkandidat (Bild: Weltkino)

Frankreich schickt Wir beide" ins Rennen um den Oscar für den besten internationalen Film. Filippo Meneghettis Debütdrama um die Liebe zweier Frauen, gespielt von Barbara Sukowa und Martine Chevallier, stach die prominenteren Titel, Francois Ozons Ete 85" und Maiwenns ADN" sowie Maimouna Doucourés "Mignonnes" und Fanny Liatards und Jérémy Trouilhs Gagarine", die es auch auf die Shortlist geschafft hatten, aus.

Die Entscheidung traf die aus der Regisseurin Mati Diop, Regisseur Olivier Nakache, Cannes-Chef Thierry Frémaux und der Präsidentin der Filmakademie, Véronique Cayla bestehende Jury.

Das hochgelobte "Wir beide" feierte 2019 in Toronto Premiere und war in Deutschland im August im Kino.

Die Shortlist für die Oscarkategorie "Best International Feature Film" wird am 9. Februar 2021 veröffentlicht, die Nominierungen werden am 15. März bekannt gegeben. Die Oscar-Verleihung findet am 25. April statt.