Anzeige

TV

UK: Zahl der Haushalte mit SVoD-Abo wächst weiter

Aktuellen Daten des Broadcasters' Audience Research Boards zufolge stieg die Zahl britischer Haushalte mit mindestens einem SVoD-Abo im dritten Quartal 2020 auf etwa 17 Mio.

19.11.2020 14:02 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: CE/EC)

Anzeige

Das Broadcasters' Audience Research Boards (BARB) hat SVoD-Daten zum dritten Quartal 2020 mitgeteilt. Demnach waren um die 17 Mio. Haushalte in Großbritannien zuletzt mit mindestens einem Vertrag für einen Bezahl-Streamer auf Abobasis ausgestattet. Dies würde einem Zuwachs von mehr als drei Mio. gegenüber dem dritten Quartal 2019 bedeuten. Insgesamt würden nun 60 Prozent der UK-Haushalte auf einen SVoD-Service zugreifen.

Zur Begründung für die Zunahme merkt BARB an, dass die Zahl der verfügbaren Dienste seit dem ersten Quartal 2020 zugenommen hat. Der wichtigste Markteinführung sei das Disney+-Angebot gewesen, das im März gelauncht worden war. Inzwischen würden 3,4 Mio. Haushalte Disney+ nutzen. Marktführer sei nach wie vor Netflix mit 14,8 Mio. Beachtlich sei jedoch der Anstieg bei der Nutzung von Amazon Prime: 9,5 Mio. Haushalte mit Prime bedeute einen Zuwachs um 49 Prozent auf 9,5 Mio. BARB führt diese Wachstumsrate auch darauf zurück, dass die im Prime-Angebot enthaltene kostenlose Auslieferung während der Ausgangsbeschränkungen eine Rolle gespielt haben könnte.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden keine Daten für das zweite Quartal 2020 erhoben. Im Mai hatte der Verband für das erste Quartal bekannt gegeben, dass die Zahl der SVoD-Haushalte etwa bei 15 Mio. liege. Die Erstellung der SVoD-Zahlen erfolgt größtenteils über persönliche Interviews und sind Bestandteil des "Establishment Survey", der regelmäßig Aufschluss über das Fernsehverhalten der britischen Bevölkerung geben soll.