Anzeige

Produktion

"The Triangle of Sadness" abgedreht

In Griechenland sind jetzt die Dreharbeiten zu Ruben Östlunds erstem englischsprachigen Film "The Triangle of Sadness" beendet worden, für den u.a. auch Iris Berben und Sunnyi Melles vor der Kamera gestanden hatten.

17.11.2020 15:33 • von Jochen Müller
Ruben Östlund (hockend) inmitten der Darsteller*innen von "The Triangle of Sadness" (Bild: Tobias Henriksson)

Anzeige

Nach insgesamt 73 Drehtagen ist jetzt in Griechenland die letzte Klappe zu Ruben Östlunds erstem englischsprachigen Film "The Triangle of Sadness" gefallen. Nachdem der Dreh für das in der Welt der Reichen und Schönen angesiedelte satirische Drama, in dem Östlund einen Blick auf die selbstverliebte Modebranche wirft, im Februar in Schweden begonnen worden war, musste er nach nur 25 Tagen Corona-bedingt unterbrochen worden. Ende Juni wurden die Dreharbeiten dann zunächst in Schweden fortgesetzt, ab September in Griechenland vollendet.

Zum internationalen Cast von "The Triangle of Sadness", den Erik Hemmendorff mit Plattform gemeinsam mit Philip Bobers Berliner Coproduction Office und Essential Film produziert hat, gehören neben Harris Dickinson, Charlbi Dean, Woody Harrelson, Vicky Berlin, Dolly De Leon, Zlatko Buric, Amanda Walker, Oliver Ford Davies, Henrik Dorsin und Jean-Christophe Folly auch Iris Berben und Sunnyi Melles.

In Deutschland wird Alamode den Film ins Kino bringen.