Anzeige

Produktion

IDM Südtirol fördert "Das fliegende Klassenzimmer" und "Herzogpark"

In ihrer letzten Förderrunde des laufenden Jahres hat die IDM Südtirol unter anderem die Neuverfilmung von Erich Kästners "Das fliegende Klassenzimmer" von UFA Fiction und Warner Bros. gefördert, zu dessen hochkarätiger Besetzung auch Daniel Brühl und Sandra Hüller gehören. Auch "Herzogpark" wurde unterstützt.

17.11.2020 14:49 • von Barbara Schuster
Daniel Brühl spielt in "Das fliegende Klassenzimmer" mit (Bild: Kurt Krieger)

Anzeige

Die Neuverfilmung von Erich Kästners "Das fliegende Klassenzimmer", die Carolina Hellsgård für UFA Fiction und Warner Bros. inszeniert, wird mit 500.000 Euro Produktionsförderung von der IDM Südtirol unterstützt. für die Besetzung sind unter anderem Riva Krymalowski, Julius Weckauf, Daniel Brühl und Sandra Hüller vorgesehen.

Über die selbe Summe darf sich die österreichische Witcraft Filmproduktion und die Kölner handwritten Pictures für den TV-Mehrteiler "Schnee" freuen, den Barbara Albert und Esther Rauch nach einem Drehbuch von Michaela Taschek gemeinsam inszenieren.

Letterbox Filmproduktion und Tochterunternehmen Amalia Film können sich über 450.000 Euro Förderung aus Südtirol freuen für den Mehrteiler Herzogpark", den Jochen Alexander Freydank inszeniert.

Der lettisch-italienische Kinospielfilm "Sisters" von Autorin und Regisseurin Linda Olte erhielt in der letzten Förderrunde des Jahres Produktionsförderung in Höhe von 190.000 Euro. Insgesamt schüttet die IDM 1,9 Millionen Euro an neun Projekte für die Produktion und Produktionsvorbereitung aus. Alle Förderungen im Detail unter www.film.idm-suedtirol.com/de.

Neben den aktuellen Förderungen hat die IDM auch die Termine für 2021 bekannt gegeben: Die Einreichfrist für die erste Förderrunde im neuen Jahr endet dabei am 26. Januar 2021, mit Entscheidung bis zum 17. März 2021, die Einreichfrist für die zweite Förderrunde endet am 04. Mai 2021 mit Entscheidung bis zum 23. Juni 2021 und Anträge für die dritte Förderrunde müssen bis zum 21. September 2021 eingereicht werden. Hier wird zum 10. November 2021 über eine mögliche Förderung entschieden. Alle Informationen zu den kommenden Förderrunden und jeweiligen Anträgen sind auch Online zu finden.