TV

Einschaltquoten: "The Masked Singer" auch am Montag stark

Weil am heutigen Dienstag in der ARD eine Fußball-Länderspiel-Übertragung auf dem Programm steht, ist die ProSieben-Show "The Masked Singer" auf den Montag ausgewichen - und war dort ähnlich erfolgreich wie am Dienstag.

17.11.2020 09:40 • von Jochen Müller
Vicky Leandros wurde gestern bei "The Masked Singer" enttarnt (Bild: Willi Weber/ProSieben)

Unabhängig davon an welchem Tag die ProSieben-Show "The Masked Singer" ausgestrahlt wird; sie ist und bleibt ein Quotengarant. Wegen der heutigen Übertragung des Nations-League-Spiels zwischen Spanien und Deutschland im Ersten hatten sich die Münchner dazu entschieden, mit der Show vom Dienstag auf den Montag auszuweichen. Gestern erreichte "The Masked Singer" dann einen Marktanteil von 23,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und lag damit nur gut einen halben Prozentpunkt unter dem Wert der Vorwoche, als der beste Wert seit dem Staffelauftakt im Oktober erzielt worden war (wir berichteten). RTL kam mit "Bauer sucht Frau" in dieser Zielgruppe auf 16,4 Prozent und verlor damit im Vergleich zur Vorwoche knapp drei Prozentpunkte. Auch das Erste kam mit einem "ARD extra: Die Corona-Lage" (14,3 Prozent) auf einen zweistelligen Marktanteil in dieser Zielgruppe.

Die restlichen Programme der gestrigen Primetime folgen mit weitem Abstand zum Führungstrio. Das Sat1-Format "Lebensretter hautnah - Wenn jede Sekunde zählt" verzeichnete einen 14/49-Marktanteil von 6,8 Prozent, für eine Wiederholung der Vox-Auswanderer-Doku-Soap "Goodbye Deutschland" standen 4,8 Prozent zu Buche, RTLZWEI kam mit der Sozialreportage "Armes Deutschland - Deine Kinder" auf 4,5 Prozent, für den Actioner "True Lies - Wahre Lügen" verzeichnete Kabel eins einen Marktanteil von exakt vier Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Reichweitenstärkstes Programm des gestrigen Tages war die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten mit 7,18 Mio. Zuschauern (MA: 21 Prozent). Das anschließende "ARD extra: Die Corona-Lage" kam auf 5,27 Mio. Zuschauer (MA: 15,1 Prozent), die Dokumentation "Expedition Arktis" kam auf 4,23 Mio. Zuschauer (MA: 12,6 Prozent), der Polittalk "Hart aber fair" verzeichnete 2,77 Mio. Zuschauer (MA: elf Prozent). Im ZDF sahen gestern Abend 4,67 Mio. Zuschauer (MA: 13,7 Prozent) den Abschluss des Zweiteilers Altes Land", 600.000 Zuschauer und knapp ein Prozentpunkt weniger als bei Teil eins am Sonntag. Damit landete die von UFA Fiction produzierte Bestsellerverfilmung im gestrigen Quotenranking noch hinter "Bauer sucht Frau" (4,98 Mio. Zuschauer / MA: 14,9 Prozent).