Anzeige

Produktion

22. "Mordkommission Istanbul"-Donnerstagskrimi abgedreht

Zum zweiten Mal nach "Einsatz in Thailand" hat Erol Sander als Kommissar Mehmet Özakin bei "Mordkommission Istanbul - Sand am Meer" (AT) außerhalb der Türkei ermittelt. Jetzt ist in Athen die letzte Klappe gefallen.

16.11.2020 07:43 • von Jochen Müller
Erol Sander in "Mordkommission Istanbul - Sand am Meer" (AT) (Bild: ARD Degeto/Marilena Anastasiadou)

Anzeige

In Athen ist jetzt die letzte Klappe zu "Sand am Meer" (AT), den 22. Film aus der "DonnerstagsKrimi im Ersten"-Reihe "Mordkommission Istanbul", gefallen. Der von Erol Sander gespielte Kommissar Mehmet Özakin ermittelte dabei zum zweiten Mal nach "Einsatz in Thailand" außerhalb der Türkei.

Nachdem er einen verzweifelten Anruf seiner Ex-Frau Sevim (Idil Üner) erhalten hat, eilt Mehmet Özakin nach Athen. Sevims neuer Lebensgefährte Steffen (Michael Rotschopf) und dessen Tochter Clara (Alexandra Kolati) sind spurlos verschwunden; Clara wurde vom Boss der griechischen Sandmafia entführt, Steffen war dem zwielichtigen Bauunternehmer Deimos Tzanidis (Yorgos Glastras) auf die Spur gekommen. Während zwischen Mehmet und Sevim zu deren zusätzlicher Verwirrung auch noch die alte Vertrautheit wieder entsteht, wird Steffen bewusstlos im Krankenhaus gefunden. Doch Clara ist immer noch in der Gewalt der Entführer.

Inszeniert wurde "Mordkommission Istanbul - Sand am Meer" (AT) von Ismail Sahin nach einem Drehbuch von Stefan Kuhlmann und Claus Stirzenbecher. Produziert wurde der 22. Film der Reihe von Ziegler Film (Produzent: Hartmut Köhler, Producer: Sebastian B Voß) im Auftrag der ARD Degeto (Redaktion: Sascha Mürl, Katja Kirchen) für die ARD.

Ein Sendetermin steht noch nicht fest.