TV

Discovery setzt bei Tele 5 vorerst auf Kontinuität

Der neue Eigentümer des Senders Tele 5 ließ bei seiner Programmpräsentation für die Herbst-Saison vor allem seine Mitarbeiter sprechen. Demnach soll vieles fortgeführt werden, was sich unter Alberto Hortas Vorgänger Kai Blasberg bereits bewährt hat.

11.11.2020 13:49 • von Michael Müller
Das Motto der Programmpräsentation lautete "Very Disco" (Bild: Tele 5)

Wer bei der Tele-5-Roadshow unter dem Motto "Very Disco" am späten Dienstagnachmittag gehofft hatte, dass der neue Senderchef Alberto Horta zu den Programmplänen 2021 sprechen würde, musste sich eine kleine Enttäuschung verkneifen. Denn Horta, der auch stellvertretender Geschäftsführer bei Discovery Deutschland ist und sicherlich Spannendes zur Übernahme des Senders von Leonine zu sagen hätte, trat nicht auf. Allerdings zeigte die ganz im "Saturday Night Fever" gehaltene Präsentation, dass Discovery kurzfristig nicht vor hat, allzu viel am Programm zu ändern.

So hielten die beiden Moderatoren Oliver Kalkofe und Peter Rütten, die auf Tele 5 für das Erfolgsformat "SchleFaZ" stehen, wo es vermeintlich trashige Filme mit noch trashigeren Kommentaren der beiden zu sehen gibt, die Einleitung. Und die hatte von ihrem Comedy-Potenzial her, dem Spielen mit dem Wissen der Pressevertreter, die sich die Roadshow unter der Maßgabe digital zuhause ansahen, dass es jetzt einen neuen Eigentümer und wahrscheinlich doch große Umstellungen geben würde, amerikanisches Late-Night-Niveau.

"Ich höre da fast gar nichts, außer, dass angeblich alles so bleiben soll, wie es ist. Es soll deutlich mehr Geld geben - auch für Filme, Serien und Eigenformate wie unser SchleFaZ", sagte Rütten auf die Frage Kalkofes, ob er er denn schon wisse, wie es mit Tele 5 jetzt weiterginge. Allein dass die beiden Moderatoren diese Eröffnungsnummer machten, unterstrich, dass mit dem Weggang von Kai Blasberg als langjähriger Senderchef nicht umgehend die mit viel Liebe aufgebauten Strukturen und Gesichter des Senders wegbrechen würden.

Dann führten die Schauspielerin Sandra von Ruffin und der Comedian Liam Mockridge charmant und mit Gesangs- sowie Klaviertalent durch die weitere Präsentation, die auch eigentlich alles das für die Saison 2020/21 zeigte, womit man Tele 5 bislang verbindet: Trashige Filme neben hochklassigen Filmen, aktuelle Spitzenserien wie "The Handmaid's Tale", "Fargo" oder "The Shannarah Chronicles" neben Serienklassikern wie "Raumschiff Enterprise" in allen seinen Ausprägungen und "Babylon 5" - dazu auch wieder die vom deutschen Regisseur Oskar Roehler ab 24. Januar jeden Sonntag präsentierte "Skandalfilm"-Reihe und das Comedy-Format "Kalkofes Mattscheibe".

"2020 lief gut für unseren kleinen Sender, wir haben die Herausforderung angenommen und haben Rekordzahlen geschrieben", stellten Ruffin und Mockridge für Tele 5 fest und performten auch noch eine leicht erweiterte Cover-Version des "Bloodhound Gang"-Songs "Bad Touch" als Anspielung auf den neuen Besitzer, wo es da heißt: "So let's do it like they do on the Discovery Channel". Aber die beiden mixten auch Abbas "Dancing Queen" und Peter Schillings "Major Tom" mit rein.