Produktion

Stephen Frears inszeniert Steve Coogan in "The Lost King"

Nach dem vierfach Oscar-nominierten "Philomena" werden Stephen Frears und Steve Coogan in dem auf wahren Begebenheiten "The Lost King" erneut zusammenarbeiten.

09.11.2020 11:54 • von Jochen Müller
Stephen Frears (Bild: imago images / Matrix)

Nach einem Drehbuch von Steve Coogan und Jeff Pope wird Stephen Frears das Drama "The Lost King" inszenierten, das Pathé auf dem heute beginnenden virtuellen American Film Market anbieten wird.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, erzählt die neuerliche Zusammenarbeit des Trios nach dem vierfach Oscar-nominierten Philomena" im Jahr 2013 die wahre Geschichte der britischen Historikerin Philippa Langley, die 2012 maßgeblich am Auffinden der sterblichen Überreste von König Richard III., die für mehr als 500 Jahre verschwunden waren, beteiligt war. Zuvor hatte sie jahrelang leidenschaftlich danach gesucht gehabt und dafür nicht nur das Unverständnis von Freunden und Familie, sondern auch den Spott von Experten und Wissenschaftlern geerntet.

Steve Coogan wird in "The Lost King" den Ehemann von Philippa Langley spielen und zusammen mit Christine Langan und Dan Winch von seiner Produktionsfirma Baby Cow auch als Produzent fungieren. Die Dreharbeiten sollen im kommenden Frühjahr beginnen.