Anzeige

TV

Flare Film dreht "Liebe eines Lebens" für den WDR

Nach der Komödie "Leichtmatrosen" realisieren die Berliner erst zum zweiten Mal in der Firmengeschichte einen Fernsehfilm. Corinna Kirchhoff, Henry Hübchen und Eugen Knecht spielen die Hauptrollen.

06.11.2020 13:29 • von Frank Heine
Am Set von "Liebe eines Lebens", hinten v.l.: Produzent Martin Heisler, Produzentin Gabriele Simon, Drehbuchautor Paul Salisbury, Regisseur Till Endemann, Redakteur Götz Bolten. Vorn v.l.: Henry Hübchen, Corinna Kirchhoff und Eugen Knecht. (Bild: WDR/Oliver Feist)

Anzeige

Nördlich von Berlin laufen die Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm "Liebe eines Lebens". Das Drama erzählt von einer schicksalhaften Begegnung dreier Menschen. Corinna Kirchhoff und Henry Hübchen spielen ein seit fast 40 Jahren verheiratetes Ehepaar, das zum letzten Mal sein Ferienhaus an einem See aufsucht. Es soll verkauft werden um den bevorstehenden Heimaufenthalt des an Demenz erkrankten Mannes zu finanzieren. Der engagierte Entrümpler, ein von Eugen Knecht gespielter Außenseiter aus der Region, versteht sich mit dem Paar prächtig, die gegenseitige Öffnung spült verdrängter Konflikte und Traumata an die Oberfläche.

Das Drehbuch stammt von Paul Salisbury, unter der Regie von Till Endemann wird noch bis zum 12. November im im Berliner Umland gedreht. Produziert wird der Film von Gabriele Simon und Martin Heisler mit Flare Film im Auftrag des WDR für das Erste. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Götz Bolten. Flare Film hat mit dem WDR schon bei den Kinofilmen "Im Niemandsland" und "Was gewesen wäre" zusammen gearbeitet, realisiert jetzt aber erst den zweiten Fernsehfilm nach der Degeto-Komödie "Leichtmatrosen - Drei Mann in einem Boot"im Jahr 2017.