Anzeige

TV

Discovery plant weltweites Streaming-Angebot

Für Anfang Dezember hat der Discovery-CEO David Zaslav detaillierte Informationen zu einem Plan angekündigt, wie das US-Unternehmen in den weltweiten Direct-to-Consumer-Wettstreit eintreten will.

06.11.2020 12:27 • von Michael Müller
Discovery-CEO David Zaslav (Bild: Discovery, Inc.)

Anzeige

Das amerikanische Medienunternehmen Discovery plant einen weltweiten Streamingdienst. CEO David Zaslav sagte am Donnerstag gegenüber Analysten anlässlich der Präsentation aktueller Quartalszahlen, dass das Direct-to-Consumer-Geschäft "klar in den Fokus gerückt" sei. Genauere Informationen dazu will das Unternehmen, das in Deutschland zusammen mit ProSiebenSat1 die Streamingplattform Joyn betreibt und durch Sender wie DMAX, TLC und Eurosport bekannt ist, Anfang Dezember veröffentlichen.

Zaslav sagte laut des Branchendienstes "Deadline" weiter: "Wir werden erläutern, wohin wir wollen, wie wir das machen werden und wieso wir denken, dass wir weltweit bevorteilt sind, wie wir denken, dass wir attackieren können und wer uns dabei helfen wird."

Im August hatte sich der Discovery-CEO demnach bereits zum Thema Direct-to-Consumer geäußert. Das Produkt werde sich von denen der anderen Anbieter unterscheiden und eine ideale Ergänzung für Konsumenten sein, die Discovery-Marken lieben: von Kochshows bis zu Serien und Filmen.