Anzeige

Kino

146 neue Mitglieder in der Deutschen Filmakademie

Die Deutsche Filmakademie konnte in diesem Jahr mehr neue Mitglieder begrüßen als 2019.

06.11.2020 11:36 • von Jochen Müller
Hannelore Hoger, hier bei der Eröffnung des Filmfest Hamburg 2019, gehört zu den neuen Mitgliedern der Deutschen Filmakademie (Bild: imago images / Michael Wigglesworth)

Anzeige

Auch in diesem Jahr sind wieder mehr Mitglieder in die Deutsche Filmakademie aufgenommen worden als im Vorjahr. Wie die Deutsche Filmakademie heute mitteilt, konnte man 2020 146 neue Mitglieder "aus allen Sparten des Films" begrüßen; im vergangenen Jahr waren es 102 gewesen (wir berichteten). Damit verfügt die Deutsche Filmakademie aktuell nach eigenen Angaben über mehr als 2.100 Mitglieder.

105 der neuen Mitglieder wurden vom Filmakademie-Vorstand zu einer Mitgliedschaft eingeladen, die restlichen 41 sind der Deutschen Filmakademie als Nominierte des Deutschen Filmpreises und Preisträger*innen des Deutschen Drehbuchpreises oder des Deutschen Kurzfilmpreises als sogenannte "geborene Mitglieder" beigetreten.

Zu den neuen Mitgliedern der Deutschen Filmakademie, denen u.a. die Wahl der Preisträger*innen in den 18 Kategorien des Deutschen Filmpreises obliegt, zählen u.a.. Verena Altenberger, Almila Bagriacik, Achim von Borries, Thelma Buabeng, Welket Bungué, Nilam Farooq, Sascha Gersak, Max von der Groeben, Hannelore Hoger, Hanno Koffler, Philipp Leinemann, Franziska Meletzky, Alicia von Rittberg und Gabriela Maria Schmeide.

Alle neuen Mitglieder der Deutschen Filmakademie im Überblick