Festival

Filmfestival Cottbus feiert 30. Runde im Dezember

Das Filmfestival Cottbus (FFC) hat aufgrund des neuen Corona-Lockdowns angekündigt, seine 30. Jubiläumsrunde in den Dezember zu verlegen.

29.10.2020 16:37 • von Barbara Schuster
Das 30. Filmfestival Cottbus findet im Dezember statt (Bild: Festival)

Das FilmFestival Cottbus - Festival des osteuropäischen Films (FFC) hat aufgrund des neuen Corona-Lockdowns angekündigt, seine 30. Jubiläumsrunde in den Dezember zu verlegen. Die bereits dual in Kinos vor Ort wie auch im Internet konzipierte Veranstaltung soll nun vom 8. Bis 13. Dezember stattfinden, wobei das Streamingangebot bis 31. Dezember läuft. In einer Pressemitteilung sagt Andreas Stein, Geschäftsführer des FFC-Veranstalters pool production: "Wir haben unsere Heimatstadt nicht nur im Namen, sondern begreifen uns seit 30 Jahren als ein Filmfestival für Cottbus! Aus diesem Grund verschieben wir das FFC um fünf Wochen und werden mit unserem Programm und Ablauf vollständig und auch in den Wochentagen deckungsgleich vom 8. bis 13. Dezember stattfinden. Wir möchten unserem Publikum den Besuch des Festivals in den Cottbuser Kinos ermöglichen, natürlich unter Einhaltung sämtlicher Hygienemaßnahmen, die dem Schutz der Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher dienen. Die Verschiebung der Präsenzveranstaltungen auf einen Zeitraum nach dem jüngst verkündeten Beschluss von Bund und Ländern, ist unser Beitrag zur Bereicherung der kulturellen Vielfalt in diesen besonderen Zeiten. Das bundesweite Streaming-Angebot wird dann vom 8. bis 31. Dezember über die Festivalwebsite abrufbar sein." Ursprünglich sollte das Festival vom 3. bis 8. November laufen. Der Ost-West Koproduktionsmarkt connecting cottbus findet wie geplant am 4. bis 6. November und ausschließlich online statt.