Festival

Nordische Filmtage Lübeck nur als reines Onlinefestival möglich

Aufgrund des angeordneten, einmonatigen bundesweiten Lockdowns ab 2. November, der auch die Schließung aller Kinos umfasst, werden die 62. Nordischen Filmtage Lübeck nicht als hybrides Filmfestival, sondern als reines Onlinefestival stattfinden.

29.10.2020 08:48 • von Barbara Schuster
Am 4. November starten die Nordischen Filmtage - im Netz (Bild: Festival)

Aufgrund des angeordneten, einmonatigen bundesweiten Lockdowns ab 2. November, der auch die Schließung aller Kinos umfasst, werden die 62. Nordischen Filmtage Lübeck (4. bis 8. November) nicht als hybrides Filmfestival, sondern als reines Onlinefestival stattfinden. Das Programm umfasst 160 Filme aus Nordeuropa, dem Baltikum und Norddeutschland. Das Streamen der Filme über Culturebase.org ist deutschlandweit möglich.

In einer Pressemitteilung sagt Susanne Kasimir, Geschäftsführerin des Festivals: "Angesichts der dramatischen Entwicklungen ist diese Entscheidung der Hansestadt Lübeck alternativlos. Doch wir sind vorbereitet und gut aufgestellt, werden zusätzlich für etwas 'Festival-Feeling' sorgen und Impressionen, Wissenswertes rund um die Filme und Hintergrundinformationen in Interviews digital einfangen und online senden."

Linde Fröhlich, Künstlerische Leitung der Nordischen Filmtage Lübeck führt fort: "Wir haben uns sehr gewünscht, dass wir unser Programm mit insgesamt 160 wunderbaren Filmen hier vor Ort auf großer Leinwand hätten präsentieren können. Aber wir waren uns auch stets bewusst, dass die Entwicklung der Pandemie unvorhersehbar ist, und haben zweigleisig geplant. Dass die Nordischen Filmtage jetzt nicht in den Lübecker Kinos und Spielstätten stattfinden können, bedauern wir sehr. Aber dass über 85 Prozent des Programms deutschlandweit gestreamt werden können, macht uns sehr glücklich. Wir hoffen, dass die Fans des nordischen Kinos viele schöne Stunden mit den Filmen verbringen, dass sie Entdeckungen machen und sich inspirieren lassen, und wir hoffen auch, dass viele neue Fans hinzukommen!"