Festival

Lena Vurma vom VGF ausgezeichnet

Die Produzentin und Geschäftsführerin von Dragonfly Films ist für ihr internationales Drama "Adventures of a Mathematician" im Rahmen der Hofer Filmtage mit dem VGF-Nachwuchsproduzentenpreis ausgezeichnet worden.

24.10.2020 09:10 • von Heike Angermaier
Lena Vurma mit dem VGF-Nachwuchsproduzentenpreis (Bild: Hofer Filmtage)

Lena Vurma, Geschäftsführerin der Berliner Dragonfly Films, ist für ihr internationales Kinodrama Adventures of a Mathematician" im Rahmen der Hofer Filmtage mit dem mit 60.000 Euro höchstdotierten deutschen Nachwuchsproduzentenpreis der VGF ausgezeichnet worden. Die Produktion, bei der Vurma als federführende Produzentin mit polnischen und britischen Partnern zusammenarbeitete, erzählt vom jüdisch-polnischen Mathematiker Stan Ulam, der in den USA in den Vierzigerjahren beim Bau der Atombombe mitwirkt. Das emotionale, historische Drama feierte beim Palm Springs Festival im Januar Premiere und wird hierzulande und international auch regulär in den Kinos landen. Am 6. November feiert es Deutschlandpremiere beim Festival in Cottbus.

"Die Entwicklung der ersten Atombombe. Aus der Sicht eines polnischstämmigen Mathematikers. Nichts Geringeres erzählt der Film 'Adventures of a Mathematician', den die Produzentin Lena Vurma mit ihrer Berliner Produktionsfirma dragonfly auf die Beine gestellt hat. Ein riesiges Unterfangen: drei koproduzierende Länder, die Koordination mehrerer europäischer Fördersysteme und nicht zuletzt ein Dreh in Europa, das das damalige Amerika darzustellen hat. Eine erstaunliche Produzentenleistung, die erahnen lässt, dass Lena Vurma ihr Vorhaben in die Tat umsetzen wird: eine europäische Produzentin zu werden. Mit ihrem Film hat sie dies schon bewiesen. Wir gratulieren herzlich und sind gespannt auf die Produktionen, die noch folgen werden", so die Begründung für die Preisvergabe.

Vurma ist Absolventin der dffb und gab ihr Debüt mit dem Animationsfilm "The Little Red Paper Ship", sie realisierte die Langspielfilme "Lost Place" und In the Shadows", eine indisch-britisch-deutsche Koproduktion. Seit diesem Jahr ist Vurma Programmdelegierte Deutschland beim Zurich Film Festival.