Produktion

Stephen Daldry steigt aus Musicalverfilmung "Wicked" aus

Bereits seit zehn Jahren arbeitet man bei Universal an einer Verfilmung des Broadway-Musicals "Wicked". Jetzt ist Regisseur Stephen Daldry aus dem Projekt ausgestiegen.

21.10.2020 12:01 • von Jochen Müller
Stephen Daldry wird die von Universal geplante Musical-Verfilmung "Wicked" nicht inszenieren (Bild: Kurt Krieger)

Rückschlag für Universal bei der seit zehn Jahren geplanten Verfilmung des Broadway-Musicals "Wicked": Wie "Deadline.com" berichtet, ist Regisseur Stephen Daldry jetzt aus dem Projekt ausgestiegen. Dem Bericht zufolge soll man freundschaftlich auseinander gegangen sein. Ausschlaggebend für Daldrys Entscheidung sei zum einen gewesen, dass das Studio den Film schneller umgesetzt haben wollte als er. Zum anderen sei es aufgrund geringerer Studiokapazitäten in London nicht möglich gewesen, den Film dort zu drehen, was dem Briten Daldry aber sehr wichtig gewesen sein.

Nun muss sich das Studio auf die Suche nach einem neuen Regisseur machen und hofft, gegen Ende 2021 mit dem Dreh beginnen zu können. Das Drehbuch haben Songwriter Stephen Schwartz und der Autor der Buchvorlage, Winnie Holzman, geschrieben. Marc Platt, der zusammen mit David Stone das "Wicked"-Musical produziert hatte, fungiert auch als Produzent des Films.