Anzeige

Produktion

Foto des Tages: "Der Russe ist einer, der Birken liebt" im Dreh

Mit gesundem Abstand startet augenschein Filmproduktion in die Dreharbeiten zu "Der Russe ist einer, der Birken liebt" - Regisseurin Pola Beck inszeniert erneut mit Aylin Tezel in der Hauptrolle. Die Geschichte von Olga Grjasnowas gleichnamigen Roman erzählt Maschas Suchen und Finden von Heimat in einem tragikomischen Roadtrip und zeichnet dabei ein hochaktuelles Bild eines multinationalen Deutschlands. In den Hauptrollen sind neben Aylin Tezel, Sohel Altan Gol und Slavko Popadic zu sehen. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Slavko Popadic, Juan Sarmiento G. (Kamera), Jonas Katzenstein (Produzent augenschein), Pola Beck, Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW), Aylin Tezel, Maximilian Leo (Produzent augenschein). Die Dreharbeiten finden im Oktober und November in Köln, Berlin und Tel Aviv statt. Foto: Daniel Grünfeld (PR-Veröffentlichung)

20.10.2020 07:28 • von Jochen Müller
Am Set von "Der Russe ist einer, der Birken liebt" (v.l.n.r.): Slavko Popadic, Juan Sarmiento G. (Kamera), Jonas Katzenstein (Produzent augenschein), Pola Beck, Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW), Aylin Tezel, Maximilian Leo (Produzent augenschein) (Bild: Daniel Grünfeld)

Anzeige

Mit gesundem Abstand startet augenschein Filmproduktion in die Dreharbeiten zu Der Russe ist einer, der Birken liebt" - Regisseurin Pola Beck inszeniert erneut mit Aylin Tezel in der Hauptrolle. Die Geschichte von Olga Grjasnowas gleichnamigen Roman erzählt Maschas Suchen und Finden von Heimat in einem tragikomischen Roadtrip und zeichnet dabei ein hochaktuelles Bild eines multinationalen Deutschlands. In den Hauptrollen sind neben Aylin Tezel, Sohel Altan Gol und Slavko Popadic zu sehen. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Slavko Popadic, Juan Sarmiento G. (Kamera), Jonas Katzenstein (Produzent augenschein), Pola Beck, Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW), Aylin Tezel, Maximilian Leo (Produzent augenschein). Die Dreharbeiten finden im Oktober und November in Köln, Berlin und Tel Aviv statt. Foto: Daniel Grünfeld (PR-Veröffentlichung)