Kino

Zehn Filme im Rennen um deutsche Oscarnominierung

Am 28. Oktober will German Films den Film bekannt geben, der Deutschland im Rennen um eine Oscar-Nominierung in der Kategorie "International Feature Film" vertritt. Zehn Filme stehen zur Auswahl.

16.10.2020 12:03 • von Jochen Müller
Die Nominierungen für die Oscarverleihung am 25. April werden am 5. Februar bekannt gegeben (Bild: A.M.P.A.S.)

Zehn Filme sind bei German Films für eine Nominierung in der Oscar-Kategorie "International Feature Film" eingereicht worden: Caroline Links "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", Burhan Qurbanis "Berlin Alexanderplatz", Dror Zahavis "Crescendo - #Makemusicnotwar", Johannes Nabers Curveball", Damir Lukacevic' Ein nasser Hund", Oskar Roehlers Enfant Terrible", Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" von Ralf Kukula und Matthias Brun, Philipp Stölzls Ich war noch niemals in New York", Christian Petzolds "Undine" und Julia von Heinz Und morgen die ganze Welt".

Eine unabhängige Fachjury, bestehend aus Christiane Sommer (Produzentenverband), Uli Putz (Produzentenallianz, Sektion Kino),Ida Martins (Verband deutscher Filmexporteure), Vincent de la Tour (Verband der Filmverleiher), Marion Closmann (HDF Kino), Marie Noelle Serr (Bundesverband Regie) sowie Senta Berger und Andreas Richter (beide Deutsche Filmakademie) wird die Filme am 27. und 28. Oktober sichten und dann den Film auswählen, der Deutschland im Rennen um eine Oscarnominierung in der Kategorie "International Feature Film" vertritt.

Die Oscarverleihung findet im kommenden Jahr am 25. April statt, die Nominierungen werden am 5. Februar bekannt gegeben.