Produktion

Krummacher dreht "Zum Tod meiner Mutter" ab

Jessica Krummacher dreht noch bis Ende der Woche ihr sehr persönliches Drama "Zum Tod meiner Mutter". Walker + Worm produziert.

14.10.2020 12:34 • von Heike Angermaier
(v.l.:) Birte Schnöink, Elsie de Brauw, Jessica Krummacher, Tobias Walker und Christina Bentlage am Set von "Zum Tod meiner Mutter" (Bild: Clara Marnette)

Die deutsche Regisseurin Jessica Krummacher dreht noch bis Ende der Woche Zum Tod meiner Mutter". Birte Schnöink spielt in dem Drama eine Tochter, die ihre Mutter (Elsie de Brauw) in den Tod begleitet. Krummacher, die mit "Totem" auf sich aufmerksam machte, schrieb das Drehbuch nach eigenen Erfahrungen und erzählt in wenigen, ruhigen Einstellungen.

Walker + Worm Film, die Anfang des nächsten Jahres mit "Schachnovelle" in den Kinos vertreten ist und "Sisi und ich" vorbereitet, produziert mit dem Bayerischen Rundfunk als Senderpartner das ungewöhnliche Projekt. FFF Bayern, Film- und Medienstiftung NRW, BKM, DFFF und Kuratorium junger deutscher Film förderten es. Grandfilm übernimmt den Verleih.

Im Bild vom Set in NRW sind (v.l.) die Schauspielerinnen Schnöink und de Brauw, die Regisseurin Krummacher, Produzent Tobias Walker und Christina Bentlage von der Film und Medienstiftung NRW zu sehen.