Kino

"Exil" vertritt den Kosovo im Oscarrennen

Der von Komplizen Film produzierte neue Film von Visar Morina, "Exil" mit u.a. Misel Maticevic und Sandra Hüller, geht für Kosovo ins Oscarrennen in der Kategorie "Best International Feature Film".

13.10.2020 13:07 • von Barbara Schuster
"Exil" (Bild: Alamode)

Der von Komplizen Film produzierte neue Film von Visar Morina, "Exil" mit u.a. Misel Maticevic und Sandra Hüller, geht für den Kosovo ins Oscarrennen in der Kategorie "Best International Feature Film". Komplizen produzierte den Film, der zuletzt beim Sarajevo Film Festival als bester Film geehrt wurde, mit dem im Kosovo beheimateten Ikone Studio und der belgischen Frakas Productions. "Exil" feierte Anfang des Jahres in Sundance Weltpremiere und war danach im Panorama der Berlinale zu sehen. Auch Morinas "Babai" war schon Oscar-Kandidat des Kosovo.

Peu à peu geben weitere Länder ihre Oscareinreichungen für die Kategorie "Best International Feature Film" bekannt. Während Polen Malgorzata Szumowskas und Michal Englerts "Never Gonna Snow Again" ins Rennen schickt, wählte Tschechien Agnieszka Holland "Charlatan". Zu den Ländern, die sich bereits für ihre Kandiaten entschieden haben, zählen ferner Luxemburg ("River Tales" von Julie Schroell), Bosnien ("Quo Vadis, Aida?" von Jasmila Zbanic) oder die Ukraine (Valentyn Vasyanovychs "Atlantis").