TV

Einschaltquoten: Fast sechs Mio. Zuschauer auf der "Spur der Mörder"

Der gestrige ZDF-Montagsfilm holte Platz eins bei den Gesamtzuschauern, bei den 14- bis 49-Jährigen landete "Wer wird Millionär?" Dank der Unterstützung einiger deutscher Nationalspieler vor der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen".

13.10.2020 09:54 • von Jochen Müller
Quotenstarker ZDF-Montagsfilm "Die Spur der Mörder" (Bild: ZDF)

Mit 5,99 Mio. Zuschauern (MA: 19,6 Prozent) war der mit Heino Ferch, Verena Altenberger und Joachim Krol namhaft besetzte ZDF-Montagsfilm Die Spur der Mörder" die Nummer eins bei den Einschaltquoten. Die ARD startete nach der "Tagesschau" (5,62 Mio. Zuschauer / MA: 18,8 Prozent) mit der Dokumentation "Unbekanntes Madagaskar" (2,76 Mio. Zuschauer / MA: 8,9 Prozent) in die gestrige Primetime; den Polittalk "Hart aber fair" sahen im Anschluss daran 1,89 Mio. Zuschauer (MA: 6,6 Prozent).

Das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?", bei dem Günther Jauch gestern einige Nationalspieler auf dem Kandidatenstuhl sitzen hatte, kam insgesamt auf 4,95 Mio. Zuschauer und sicherte sich mit einem Marktanteil von 17,6 Prozent Platz eins bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" lag mit 15,5 Prozent rund zwei Prozentpunkte unter dem Vorwochenwert und musste sich mit Platz zwei begnügen.

ProSieben kam mit zwei Folgen der Simpsons" gestern auf einen 14/49-Marktanteil von 9,2 und 8,3 Prozent, für das Sat1-Format "Lebensretter hautnah - Wenn jede Sekunde zählt" standen in dieser Zielgruppe 7,2 Prozent zu Buche. Das reichte, um vor der Sozialreportage "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" (6,4 Prozent), die RTLZWEI als Wiederholung ausstrahlte, zu landen. Kabel eins kam mit dem Actioner "Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis" in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 4,9 Prozent.