Kino

Mark Cousins erhält neuen EFA Award for Innovative Storytelling

Die European Film Academy zeichnet Regisseur Mark Cousins mit dem neuen EFA Award for Innovative Storytelling aus. Die neue Preiskategorie wird erstmals im Rahmen der kommenden 33. European Film Awards am 12. Dezember vergeben.

06.10.2020 13:52 • von Barbara Schuster
Mark Cousins (Bild: EFA)

Die European Film Academy zeichnet Regisseur Mark Cousins mit dem neuen EFA Award for Innovative Storytelling aus. Die neue Preiskategorie wird erstmals im Rahmen der kommenden 33. European Film Awards am 12. Dezember vergeben. Der britisch-irische Filmemacher erhält die Auszeichnung für seine 14-stündige Dokumentarfilmproduktion "Women Make Film: A New Road Movie Through Cinema", in der der Filmemacher mit fast tausend Filmausschnitten aus 13 Jahrzehnten und sechs Kontinenten die Art des Filmemachens, des -drehs und der -bearbeitung hinterfragt, wie Geschichten geformt werden und wie Filme Leben, Liebe, Politik, Humor und Tod darstellen, alles durch die fesselnde Linse einiger der größten Regisseurinnen der Welt. "Die kulturelle Darstellung der Kinogeschichte wurde seit Beginn des Films vor über einem Jahrhundert weitgehend aus der männlichen Perspektive betrachtet", sagt der EFA-Vorsitzende Mike Downey, "Mark Cousins' komplett epischer und absolut unverzichtbarer 'Women Make Film' ist nicht nur eine längst überfällige Wiederherstellung des Gleichgewichts, es ist an sich eine inspirierende und revisionistische Geschichte des Kinos, die Regisseurinnen direkt dorthin zurückbringt, wo sie hingehören - ins Epizentrum der Narrative des Films. Und doch ist es weit mehr: Es ist eine alternative Filmschule, die uns durch das Prisma des weiblichen Blicks die Themen und Techniken des Kinos beibringt, aber nur Filmemacherinnen als Beispiele verwendet. Die European Film Academy ist stolz darauf, den EFA Award for Innovative Storytelling an den Regisseur von 'Women Make Film', Mark Cousins, zu überreichen."