Kino

Cinemark-Kinos bleiben geöffnet

Während Cineworld seine Regal-Kinos in den USA ab 8. Oktober wieder schließen wird, hat die drittgrößte US-Kinokette Cinemark jetzt bekannt gegeben, seine Häuser geöffnet zu lassen.

06.10.2020 08:38 • von Jochen Müller
Die Cinemark-Kinos in den USA bleiben geöffnet (Bild: Cinemark)

Anders als die Regal-Kinos in den USA, die ab 8. Oktober wieder geschlossen werden (wir berichteten), wird die drittgrößte Kinokette in den USA, Cineworld, ihre Kinos geöffnet lassen. Das berichtet "Deadline.com".

"Cinemarks Wiedereröffnungsplan wurde mit vielen unterschiedlichen Szenarien erstellt, um sicherzustellen, flink auf die sich ständig verändernden Bedingungen reagieren zu können. Wir haben aktuell keine Pläne, unsere US-Kinos zu schließen und werden uns weiterhin nach der Nachfrage ausrichten sowie die Betriebszeiten und -tage reduzieren, während wir auf neue Filme warten, die das Publikum ins Kino locken", wird ein Verantwortlicher von Cinemark bei "Deadline.com" zitiert.

Aktuell hat Cinemark rund 80 Prozent seiner 332 US-Kinos geöffnet. Dort hätten sich laut des Cinemark-Verantwortlichen 97 Prozent der Besucher positiv über die getroffenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen geäußert.

In New York City, wo die Kinos nach wie nicht öffnen dürfen, ist Cinemark nicht vertreten, im Bundesstaat New York nur mit einem Haus in Rochester. Anders als Regal ist man also von der Weigerung von Gouverneur Andrew Cuomo, eine Kinoöffnung wieder zuzulassen, so gut wie nicht direkt betroffen. Indirekt aber natürlich nicht minder, sollte die Situation in New York (wie dies Cineworld und die NATO darstellen) für die jüngsten Verschiebungen ursächlich gewesen sein.