TV

Einschaltquoten: Deutscher Clasico triumphiert

Mehr als acht Millionen Zuschauer sahen gestern Abend die ZDF-Übertragung des Spiels um den Supercup zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund.

01.10.2020 09:51 • von Jochen Müller
Der FC Bayern München siegte gestern im Duell um den Supercup gegen Borussia Dortmund - und das ZDF gewann souverän das Quotenrennen (Bild: imago images / Jan Huebner)

Mit 8,07 Mio. Zuschauern (MA: 27,2 Prozent) war die Übertragung des Finales um den Supercup zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund im ZDF die klare Nummer eins bei den Einschaltquoten am gestrigen Mittwoch. Die ARD startete nach der "Tagesschau" (4,63 Mio. Zuschauer / MA: 16,4 Prozent) mit einem 20-minütigen "ARD extra" zur Corona-Lage (3,4 Mio. Zuschauer / MA: 11,4 Prozent) in die gestrige Primetime. Andreas Dresens preisgekröntes Drama Gundermann" kam im Anschluss daran auf 1,57 Mio. Zuschauer (MA: 5,4 Prozent).

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war die ZDF-Fußballübertragung miteinem Marktanteil von 24,9 Prozent die klare Nummer eins. Einen Einbruch erlebte das RTL-Format "Das Sommerhaus der Stars", das gestern mit 15,7 Prozent mehr als vier Prozentpunkte unter dem Staffelbestwert aus der Vorwoche lag. Kleines Trostpflaster: mit insgesamt 2,66 Mio. Zuschauern wurde insgesamt ein Staffelbestwert erzielt.

Kabel eins kam mit dem Bud-Spencer-Filmdoppel Sie nannten ihn Mücke" und Bud, der Ganovenschreck" auf 6,8 und acht Prozent und lag damit zur Primetime nur knapp hinter der Sat1-Kochshow "The Taste" (6,9 Prozent) und auf Augenhöhe mit den ProSieben-Serien Grey's Anatomy" (7,1 Prozent) und "Seattle Firefighters" (6,7 Prozent).

Für zwei Folgen der Vox-Serie "The Good Doctor" standen bei den 14- bis 49-Jährigen gestern Marktanteile von 4,8 und 4,9 Prozent zu Buche, eine Doppelfolge der RTLZWEI-Doku-Soap "Die Wollnys" kam auf 4,2 und 3,2 Prozent.