Festival

Nippon Connection startet Nippon Archive

Das auf japanische Filme spezialisierte Filmfestival Nippon Connection hat seine Datenbank Nippon Archive gelauncht.

30.09.2020 13:01 • von Barbara Schuster
Ab sofort kann man ins Nippon Archive gucken (Bild: Nippon Connection)

Das auf japanische Filme spezialisierte Filmfestival Nippon Connection hat seine Datenbank Nippon Archive gelauncht. Sie umfasst alle Filmtitel aus 20 Jahren Festivalgeschichte und ist laut Nippon in Europa einzigartig. Das öffentlich zur Verfügung gestellte Nippon Archive mit seinen rund 2080 Einträgen, soll die langjährige Arbeit des Festivals dokumentieren und für alle zugänglich sein, vom Festivalbesucher über Wissenschaftler, Journalisten und an Film Interessierten. Neben Filmbeschreibungen und Credits umfassen die Einträge auch die Biografien der Regisseurinnen und Regisseure auf deutsch wie auf englisch. Zukünftig wird in der Datenbank auch das umfangreiche Rahmenprogramm seit dem Jahr 2000 dokumentiert werden. Die Datenbank ist uner NipponConnection.com/festival/nipponarchive verfügbar.

Die nächste Ausgabe von Nippon Connection, Runde 21, findet vom 1. bis 6. Juni 2021 statt.