Festival

Hofer Filmtage dieses Jahr auch "On Demand"

Vom 20. bis 25. Oktober feiern die Internationalen Hofer Filmtage ihre 54. Ausgabe. Wie viele andere Festivals hat sich auch Hof für ein hybrides Modell im Coronajahr 2020 entschieden.

29.09.2020 09:31 • von Barbara Schuster

Vom 20. bis 25. Oktober feiern die Internationalen Hofer Filmtage ihre 54. Ausgabe. Wie viele andere Festivals hat sich auch Hof für ein hybrides Modell im Coronajahr 2020 entschieden. Unter dem Slogan "HoF goes Double Feature!" hat Festivalleiter Thorsten Schaumann angekündigt, das beste Festival zu gestalten, das unter diesen Bedingungen möglich ist. Neben den Präsenzvorführungen im Kino vor Ort - für die man neben dem Central und Scala auch zwei zusätzliche Spielstätten gewinnen konnte, nämlich den großen Saal der Bürgergesellschaft sowie den Festsaal der Freiheitshalle -, wird es unter dem Motto "HoF On Demand" ein Angebot mit Filmen auf Abruf über eine Streamingplattform geben. Die virtuelle Variante wird dabei bis 1. November zur Verfügung gestellt. Weitere Veranstaltungen wie HoF PLUS werden als interaktives Onlineformat stattfinden, ebenso der im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete HoF 7 Minuten Pitch für Newcomer, die ihre Exposés einer Runde von Fachleuten vorstellen. Trotz der geänderten Umstände können laut Veranstalter alle bekannten Preise vergeben werden.

Der Ticketverkauf für die Vorführungen in Hof findet ausschließlich online statt zum Preis von sieben Euro je Film. Bei HoF On Demand, das die Festivalfilme auf Deutschland begrenzt anbietet, gibt es gestaffelte Preise.

Die Akkreditierung für Fachbesucher und Presse ist ab sofort unter vp.eventival.com möglich.