Kino

Kinocharts Deutschland: Ooops, schon geht's wieder bergauf!

Obwohl kein richtiger Blockbuster neu gestartet wurde, ging es aufgrund des herbstlichen Wetters wieder spürbar bergauf mit den Boxoffice-Zahlen in den deutschen Kinos. Die ersten Zwei bleiben unverändert, in die Top 3 stößt "Oops! 2 - Land in Sicht".

28.09.2020 06:41 • von Thomas Schultze
"Ooops! 2 - Land in Sicht" startet deutlich besser als der erste Teil von 2015 (Bild: Telepool)

Obwohl kein richtiger Blockbuster neu gestartet wurde, ging es aufgrund des herbstlichen Wetters wieder spürbar bergauf mit den Boxoffice-Zahlen in den deutschen Kinos. Die ersten Zwei bleiben dabei unverändert: Tenet" legte am fünften Wochenende wieder zu und kam auf knapp 115.000 Besucher und 1,15 Mio. Euro Kasse. Mit gesamt 1,3 Mio. verkauften Tickets löst der Film von Christopher Nolan Sonic the Hedgehog" als drittmeistgesehenen Film des laufenden Kinojahres ab; nach Umsatz liegt er nun bereits vor Nightlife" auf Platz zwei. Nur der im Januar gestartete Bad Boys for Life" steht noch besser da unter den Starts des Jahres 2020.

Weiter gut mit dabei ist After Truth", der am vierten Wochenende bei 70.000 Besuchern 605.000 Euro umsetzen konnte. Gesamt schlagen für das Erotikdrama 740.000 Zuschauer zu Buche; damit liegt er im Jahresranking bereits auf Platz neun. Neu in der Top 3 ist Ooops 2 - Land in Sicht", der in ein Family-Entertainment-Vakuum stößt und in 514 Kinos 57.500 Zuschauer und 400.000 Euro Kasse vermelden konnte. Das ist ein deutlich besserer Start als der des Originals, "Ooops - Die Arche ist weg", der im Sommer 2015 mit 30.000 Kinogängern gestartet war und insgesamt schließlich auf 255.000 Besucher gekommen war.

Auf Platz vier hält sich New Mutants" mit konstanten 27.000 Zuschauern und 240.000 Euro Einspiel. Gesamt hat das X-Men"-Spinoff die 100.000-Besucher-Hürde genommen. Auf Platz fünf findet sich mit Brave Mädchen tun das nicht" ein weiterer Neuling. Die Komödie mit Lucy Hale in der Hauptrolle kam in 302 Kinos auf 25.500 Besucher und 220.000 Euro Einspiel.

Auf Rang acht startet Persischstunden", dem in 110 Kinos 12.500 Zuschauer und 105.000 Euro Kasse beschieden waren. David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück" kommt als Event in 104 Kinos auf 6650 Besucher und 60.500 Euro Kasse. Und Blackbird" schafft es mit seiner Starbesetzung mit u. a. Kate Winslet und Susan Sarandon gerade einmal in die Top 20 mit 3500 Kinogängern und 30.000 Euro Umsatz.

Gesamt zeichnen die Filme der Top 20 für 420.000 verkaufte Tickets und ein Einspiel von 3,6 Mio. Euro verantwortlich.