TV

RTL-Dschungelcamp 2021 zieht nach Wales

Schafe statt Koalas lautet das Motto der kommenden Dschungelcamp-Staffel von RTL. Geschäftsführer Jörg Graf erklärt den Ortswechsel von Australien nach Großbritannien im Bezug auf die Corona-Pandemie.

25.09.2020 08:24 • von Michael Müller
Die Dschungelcamp-Moderatoren Daniel Hartwich (l.) und Sonja Zietlow (Bild: TVNOW / Stefan Menne)

Wales statt Australien: So lautet die Entscheidung der RTL-Verantwortlichen in Zeiten der anhaltenden Corona-Pandemie für die 15. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im kommenden Januar. Damit folgt der deutsche Sender dem britischen Pendant von ITV1, deren Macher auch ihre Staffel aus dem australischen Dschungel aufgrund von Sicherheitsaspekten nach Großbritannien verlegten.

"In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders. Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind. Doch deswegen diese tolle Show nicht zu machen, kommt für uns und unseren Produzenten-Partner ITV überhaupt nicht in Frage", erklärte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf, der davon überzeugt ist, dass das quotenstarke Dschungelcamp auch sehr gut in Wales umgesetzt werden kann.

Weiter führte er aus: "Die Teams von RTL und ITV arbeiten hinter den Kulissen schon mit viel Spaß und Energie an einer ganz besonderen Ausgabe von 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!'. Wenn ich mir ansehe, wer teilnehmen wird und mir dabei die Dschungelprüfungen in Wales vorstelle, würde ich am liebsten gleich loslegen mit der Show."