Produktion

Hochkarätiger Stuntman-Film in Arbeit

Der ehemalige Stuntman David Leitch bereitet einen Film über einen Stuntman mit Ryan Gosling vor, um das es einen Bieterwettstreit gab.

23.09.2020 19:04 • von Heike Angermaier

Der ehemalige Stuntman David Leitch, der seit John Wick" und spätestens seit Deadpool 2" sehr gefragter Actionregisseur ist, bereitet einen Film über einen Stuntman vor, für den er Ryan Gosling als prominenten Hauptdarsteller und Universal als Studiopartner gewann. Leitchs und Kelly McCormicks Produktionsfirma 87North unterhält einen First Look Deal mit dem Studio, für das Leitch zuletzt "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" inszenierte. Um das vielversprechende Projekt, zu dem der Drehbuchautor von "Hobbs & Shaw", Drew Pierce die Vorlage beisteuert, gab es einen Bieterwettstreit, bei dem es um enorm hohe Summen ging. Beim Projekt soll es sich um eine Adaption der Serie Ein Colt für alle Fälle" handeln. Guymon Casady produziert mit seiner Entertainment 360 und den Firmen von Leitch und Gosling, der bereits in Place Beyond the Pines" und Drive" Stuntfahrer spielte.

Es gab schon mehrfach Bemühungen, die Achtzigerjahre-Kultserie wiederzubeleben, von unterschiedlichen Studios und mit u.a. Martin Campbell und McG als potenziellen Regisseuren. 87North plant mit "Kung Fu" auch eine weitere Kinoadaption eines Actionserienklassikers.

Wann das Projekt umgesetzt werden soll, ist offen. Leitch ist als Regisseur von "Bullet Train" mit Brad Pitt vorgesehen und Gosling für Hauptrollen im Thriller und möglichen Franchiseauftakt The Gray Man", den die Russo-Brüder für Netflix realisieren wollen, und in einem weiteren Astronautenstoff nach seinem First Man", den Phil Lord und Chris Miller nach einer Vorlage des "Der Marsianer"-Autors Andy Weir inszenieren sollen.