TV

Beta Film verkauft "Maria Theresia" nach Amerika

Der öffentlich-rechtliche Sender PBS hat die von Robert Dornhelm inszenierte Miniserie für sein VoD-Angebot erworben.

23.09.2020 14:02 • von Frank Heine
Marie-Luise Stockinger als junge Maria Theresia (Bild: Beta Film)

Seit mehr als zwei Jahren gehört die Miniserie "Maria Theresia" zu den Verkaufsschlagern von Beta Film. Nun gelang dem Vertriebshaus ein Deal mit dem öffentlich-rechtlichen Senders PBS, was zur Folge hat, dass die von Robert Dornhelm inszenierte Miniserie künftig auch in den USA und Kanada zu sehen ist. PBS wird die vier Teile um die legendäre österreichische Kaiserin auf seinem VoD-Angebot Walter's Choice zeigen.

"Maria Theresia" hat sich für den bei der internationalen Koproduktion federführenden ORF als herausragender Quotenerfolg erwiesen. Auch aus Tschechien, der Slowakei und Ungarn wurden Bestwerte gemeldet. In Deutschland war "Maria Theresia" auf Arte zu sehen - ebenfalls mit starken Werten für den deutsch-französischen Kulturkanal.

Produziert wurde die Miniserie von Maya Production in Zusammenarbeit mit MR Film und Beta Film für Czech TV, ORF, RTVS, MTVA und Arte. Die Kaiserin wird von Marie-Luise Stockinger und ab Teil drei von Stefanie Reinsperger gespielt. Derzeit befindet sich ein fünfter Teil in Planung, bei dem erneut Robert Dornhelm - derzeit mit "Vienna Blood" beschäftigt - Regie führen soll.