Kino

VdA ist Mitglied im Deutschen Medienrat

Der Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater (VdA) ist dem Deutschen Medienrat beigetreten.

23.09.2020 10:14 • von Jochen Müller
Ulla Skoglund, Vorstandsvorsitzende des VdA (Bild: VdA)

Der Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater (VdA) ist dem Deutschen Medienrat beigetreten. Der Zusammenschluss von Verbänden, Dachverbänden und anderen Organisationen aus den Bereichen "Film", "Rundfunk" und "Audiovisuelle Medien" erarbeitet u.a. Stellungnahmen zu kultur- und medienpolitischen Themen wie zuletzt im Juni 2020 die "Stellungnahme zur Wirkung aktueller Pandemie-Bewältigungskonzepte für den Bereich der Film-, Fernseh- und Medienbranche". Der Deutsche Medienrat ist außerdem Mitglied im Deutschen Kulturrat.

"Wir freuen uns, ab sofort ein Teil des Deutschen Medienrates zu sein. Hier finden die Stimmen der Künstleragenturen einen optimalen Raum, um die deutsche Kultur- und Medienpolitik aktiv und kreativ mitzugestalten und die Stimmen der Agentinnen und Agenten mehr hörbarer zu machen", erklärt die VdA-Vorsitzende Ulla Skoglund.