Anzeige

Kino

1,3 Mio. Euro für 36 bayerische Kinos

Der FFF Bayern hat aktuell 1,3 Mio. Euro für Modernisierungs- und Verbesserungsmaßnahmen in 36 Kinos im Freistaat bewilligt.

17.09.2020 12:49 • von Jochen Müller
FFF-Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein (Bild: FFF Bayern)

Anzeige

36 Kinos aus Städten von Augsburg bis Würzburg haben aktuell vom FFF Bayern insgesamt 1,3 Mio. Euro für Modernisierungs- und Verbesserungsmaßnahmen bewilligt bekommen. Wie der FFF Bayern heute mitteilt, reichen die Maßnahmen von neuen Kinostühlen über Klimaanlagen und digitale Projektoren bis hin zu Tonsystemen.

FFF-Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein: "Die Hilfsprogramme für die bayerischen Kinos waren dazu da, so gut wie möglich durch die Krise zu kommen und die Existenz zu sichern. Jetzt geht es darum, mit neuer Technologie und Ausstattung an die Zukunft zu denken. Wir freuen uns, dass viele Kinos in Bayern diese Zeit nutzen können, um ihre Häuser weiterzuentwickeln."

Insgesamt lag das Investitionsvolumen der bewilligten Anträge bei 4,5 Mio. Euro. Die Modernisierung eines Kinos wird vom FFF Bayern bis zu einer Investitionshöhe von 2,5 Mio. Euro finanziell unterstützt. Bei Modernisierungsmaßnahmen liegt die maximale Zuschusshöhe bei 100.000 Euro, bei Neueinrichtungen von Kinos bei 250.000 Euro.

Alle aktuell geförderten Kinos im Überblick