Produktion

ARRI evaluiert Ausgliederung der ARRI Media

Wie Blickpunkt: Film erfuhr, evaluiert ARRI eine Übertragung der Postproduktionssparte ARRI Media auf einen strategischen Investor. Mehrere mögliche Investoren hätten bereits Interesse bekundet.

16.09.2020 11:48 • von Marc Mensch
ARRI sucht einen Investor für ARRI Media (Bild: ARRI)

Wie Blickpunkt: Film erfuhr, prüft ARRI eine Ausgliederung der Postproduktionssparte ARRI Media. Auf Nachfrage erklärte ARRI-Vorstand Markus Zeiler dazu:

"ARRI Media ist aufgrund hervorragender technischer Leistungen und außergewöhnlicher Kreativität nicht aus der deutschen Medienlandschaft wegzudenken. Besonders die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür verantwortlich, dass ARRI Media als Full-Service-Anbieter mit höchsten Qualitätsstandards in der Filmbranche einen exzellenten Ruf genießt. Im Rahmen der strategischen Ausrichtung der ARRI-Gruppe evaluieren wir eine Ausgliederung von ARRI Media und Übertragung auf einen strategischen Investor, um das Postproduktionsgeschäft nach der Corona-Krise weiter auszubauen. Dieser könnte beispielsweise durch die Einbindung in eine bereits vorhandene Struktur im deutschen Markt oder eine Internationalisierung des Geschäfts zusätzliches Marktzugangspotenzial erschließen. Mehrere mögliche Investoren haben bereits Interesse bekundet", so Zeiler.

Und er stellte ergänzend klar: "Eine Auflösung des Postproduktionsbereichs ist nicht geplant. Ziel ist es, ARRI Media für die Zukunft bestens aufzustellen. Sollte sich kein geeigneter Investor finden lassen, wird ARRI die Geschicke von ARRI Media weiterhin leiten und den Geschäftsausbau durch Kooperationen vorantreiben."