Produktion

Ethan Hawke inszeniert Doku über zwei Hollywood-Ikonen

Ethan Hawke nimmt seinen zweiten Dokumentarfilm in Angriff. Diesmal steht das Schauspielerehepaar Joanne Woodward und Paul Newman im Mittelpunkt.

16.09.2020 08:31 • von Jochen Müller
Ethan Hawke nimmt sich zweier Hollywood-Ikonen an (Bild: Kurt Krieger)

Für Nook House Productions wird Ethan Hawke einen Dokumentarfilm über das Schauspielerehepaar Joanne Woodward und Paul Newman inszenieren. Das berichtet "Dealine.com".

Woodward und Newman hatten sich in den frühen 1950er Jahren bei einem gemeinsamen Engagement am Broadway kennengelernt. Sie gingen nach Hollywood und waren nach der gemeinsamen Arbeit an "The Long, Hot Summer" ein Paar, das seine Beziehung allerdings zunächst geheim hielt, bevor 1958 geheiratet wurde. Die beiden bekamen drei Töchter, die sie in Connecticut groß zogen, und schafften es immer, Berufs- und Privatleben sehr ausgeglichen zu gestalten. Gleichzeitig blieben sie politisch und wohltätig engagiert. Paul Newman verstarb 2008 wenige Monate nach der Goldenen Hochzeit, Joanne Woodward ist heute 90 Jahre alt.

In einer Stellungnahme zu seinem neuen Projekt, das von Emily Wachtel, Lisa Long Adler, Adam Gibbs und Ryan Hawke produziert wird, verspricht Ethan Hawke "einen seltenen und exklusiven Blick auf die Karrieren beider Schauspieler und eine komplexe, 50 Jahre dauernde Beziehung, die schlussendlich unglaubliche Grenzen überschritten hat".

Ethan Hawke hatte zuvor den Dokumentarfilm Seymour: An Introduction" über den Konzertpianisten Seymour Bernstein inszeniert gehabt. Der heute 93-Jährige hatte seine erfolgreiche Karriere mit 50 Jahren beendet und führte fortan ein ruhigeres Leben als Musiklehrer und Komponist.