Kino

Kinocharts Deutschland: Zeitenwende

Was am Donnerstag in den deutschen Kinos noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen nach Umsatz zwischen den beiden ersten richtigen Hits seit dem Lockdown ausgesehen hatte, erwies sich für das gesamte Wochenende als Kopf-an-Kopf-Rennen nach Besuchern - und ließ "Tenet" wieder die klare offizielle Nummer eins sein, während "After Truth" nach Zuschauern knapp die Nase vorn hatte und den besten Kopienschnitt verzeichnen konnte.

07.09.2020 07:06 • von Thomas Schultze
Weiter an der Spitze: "Tenet" (Bild: Warner Bros.)

Was am Donnerstag in den deutschen Kinos noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen nach Umsatz zwischen den beiden ersten richtigen Hits seit dem Lockdown ausgesehen hatte, erwies sich für das gesamte Wochenende als Kopf-an-Kopf-Rennen nach Besuchern - und ließ Tenet" wieder die klare offizielle Nummer eins sein, mit 2,4 Mio. Euro Umsatz bei 235.000 verkauften Tickets. Gesamt hat der größte Kinohit seit Ende des Lockdowns bereits 740.000 Zuschauer auf der Habenseite und steht damit schon jetzt kurz davor, das Gesamtergebnis des Vorgängers von Regisseur Christopher Nolan, Dunkirk", zu übertreffen, der im Sommer 2017 unter ganz normalen Kinobedingungen knapp 750.000 Besucher geschafft hatte. Nach Besuchern ist "Tenet" schon jetzt der achterfolgreichste Film in diesem Jahr.

Neuling After Truth", der mit Mittwochspreviews mit 52.000 Besuchern einen Hochstart hinlegte, hatte indes nach Zuschauern knapp die Nase vorn hatte und konnte den besten Kopienschnitt verzeichnen. Von Donnerstag bis Sonntag kam die Fortsetzung von After Passion" in 513 Kinos auf knapp 240.000 Besucher und spielte 2,05 Mio. Euro ein. Der Schnitt betrug beachtliche 460 Besucher pro Kopie. Inklusive Previews kam das erotische Drama auf starke 290.000 Besucher. "After Passion" hatte unter normalen Kinobedingungen im April 2019 zum Start knapp 330.000 Besucher vorgelegt.

Auf Platz drei findet sich "Follow Me" mit 17.200 Zuschauern und knapp 155.000 Euro Kasse am dritten Wochenende, gefolgt von I Still Believe", der am vierten Wochenende bei 18.000 verkauften Tickets auf einen Umsatz von knapp über 150.000 Euro kam. Gesamt hat das Liebesdrama die 150.000-Besucher-Marke passiert. Die Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise" beschließt die Top fünf mit knapp 17.000 Kinogängern und 115.000 Euro Umsatz. Max und die Wilde 7" hat am fünften Wochenende gesamt die 100.000-Besucher-Hürde genommen. Und Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau" nähert sich gesamt der 300.000-Zuschauer-Marke. Eine starke Leistung.

Auf Platz acht kam "MET Opera: La Traviata (Verdi)(Recorded)" mit 3300 Besuchern und 75.000 Euro Umsatz in 135 Kinos. Polens Oscarbeitrag Corpus Christi" schaffte es auf Platz zehn mit knapp 7000 Zuschauern und 56.000 Euro Umsatz in 74 Kinos. Goblin Slayer: Goblin's Crown" findet sich auf Platz zwölf mit 53.500 Euro Einspiel bei 4700 Kinogängern in 189 Kinos. Drei Tage und ein Leben" beschließt die Top 20 mit 2700 Besuchern und 23.000 Euro Boxoffice in 53 Kinos.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 dank der zwei Hits "Tenet" und "After Truth" auf 620.000 Besucher und setzten 5,65 Mio. Euro um - das beste Kinoergebnis seit Mitte März, als aufgrund der Coronapandemie alle Kinos in Deutschland schließen mussten.