TV

Einschaltquoten: Fast acht Millionen Zuschauer für Nations League

Dass König Fußball den Donnerstagabend dominieren würde, war klar. Spannender ist schon eher, wie passabel sich die Konkurrenz dagegen schlug - zum Beispiel der "Usedom-Krimi".

04.09.2020 08:47 • von Michael Müller
Das ZDF zeigte das erste Spiel der deutschen Mannschaft in der Nations League (Bild: ZDF)

Am Donnerstagabend wollten 7,94 Millionen Menschen den Auftakt der deutschen Fußballnationalmannschaft in der Nations League gegen Spanien im ZDF sehen. Das entspricht einem Marktanteil von 29,1 Prozent. Offenbar setzt also keine Fußballmüdigkeit nach dem Champions League Finale vom FC Bayern München und der jetzt schon wieder anstehenden neuen Bundesliga-Saison ein. König Fußball war also das alles bestimmende Programm. Aber "Mutterliebe - Der Usedom-Krimi" hielt in der ARD mit 4,52 Millionen Zuschauern sehr anständig dagegen.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen regierte das 1:1 der Deutschen mit 2,05 Millionen Zuschauern und eine Marktanteil von 25,5 Prozent. Auf RTL schlug sich der Spielfilm "Passagier 23" mit 11,1 Prozent ganz ordentlich dagegen. Vox hatte mit der US-Komödie "21 Jump Street" um 20.15 Uhr 7,4 Prozent. ProSiebens Sendung "Darüber staunt die Welt" mit 6,4 Prozent wurde fast noch von Kabel Eins mit dem Reality-Format "Ab ins Kloster" und 6,3 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren überholt.