TV

Kai Blasberg hört bei Tele 5 auf

Nur wenige haben sich als Senderchef so lange gehalten wie der Tele-5-Geschäftsführer Kai Blasberg. Jetzt will er nicht mehr, was wohl auch mit dem Kauf des Senders durch Discovery zu tun haben dürfte.

01.09.2020 09:37 • von Michael Müller
Will nicht mehr: Tele-5-Geschäftsführer Kai Blasberg (Bild: Tele 5)

Tele-5-Senderchef Kai Blasberg beendet seine Tätigkeit. Das berichtet der Branchendienst DWDL am Dienstag. Sein Nachfolger wird demnach der stellvertretende Geschäftsführer bei Discovery Deutschland, Alberto Horta, der als Geschäftsführer der TM-TV GmbH berufen wurde. Discovery Deutschland hat somit die Übernahme des Senders von Leonine zum 31. August abgeschlossen.

Seit Januar 2008 war Blasberg Geschäftsführer von Tele 5 und damit einer der langlebigsten Senderchefs im deutschen Fernsehen. Im Juli hatte er noch ein Rekord-Halbjahr seines Senders bei den Einschaltquoten vermeldet. "In 15 Jahren haben wir ein wunderbares Unternehmen geschaffen, das immer ein bisschen Kummer, vor allem aber ganz viel Freude bereitet hat. Ich bin sicher, das wird auch mit Alberto und seinem Team so sein", sagte Blasberg über seine Tätigkeit und seinen Nachfolger Horta.

Die schillernde Persönlichkeit Blasberg hatte dem Sender Tele 5 über die Jahre ein ganz eigenes Image verpasst, feierte den Film-Trash mit Reihen wie "Die schlechtesten Filme aller Zeiten" (SchleFaZ), rollte aber auch mit besonderen Reihen dem deutschen Film und Arthouse-Produktionen den Roten Teppich aus. Der Sender blieb unter Blasberg immer offen für Experimente, holte die später mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Sendung "Walulis sieht fern" und auch "Kalkofes Mattscheibe" ins Programm und setzte jeden späten Freitagabend ein Jahr lang auf die Ausstrahlung des deutschen Kultfilms "Bang Boom Bang".