Kino

Kindertiger gibt Nominierungen bekannt

Die Nominierungen für den Kindertiger 2020 stehen fest. Den Drehbüchern von "Cleo", "Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" und "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" winken hiermit bereits 5000 Euro.

31.08.2020 16:19 • von Barbara Schuster
Das Drehbuch von "Cleo" kann sich Hoffnungen auf den Kindertiger machen (Bild: Weltkino)

Die Nominierungen für den Kindertiger 2020 stehen fest: Hoffnungen auf den Preis könen sich die Drehbücher zu den Filmen Cleo" von Stefanie Ren und Erik Schmitt, Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" von Beate Völcker und Péter Palátsik (Koautor) sowie "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von Caroline Link und Anna Brüggemann machen. Die Auswahl erfolgte unter 16 Drehbüchern. Die drei Nominierten wurden von den Kinder- und Jugendjurys Berlin und Erfurt der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW bestimmt. Bereits die Nominierung ist mit 5000 Euro dotiert. Das beste Drehbuch wird schließlich mit 15.000 Euro bedacht. Mit dem Preisgeld sollen die Autor*innen die Entwicklung eines neuen Kinder- oder Jugendfilm-Drehbuchs vorantreiben. Der Preis wird seit 2008 von Vision Kino und KiKA vergeben. Das Preisgeld stiftet die FFA. Der Preis wird feierlich zur Eröffnung des Kongresses Vision Kino 20 am 25. November 2020 in Erfurt verliehen.