Kino

Turowski verlässt HDF Kino

Martin Turowski wird zum Jahresende seine Tätigkeit als Vorstand des HDF Kino beenden. Er hatte diese Position seit November 2018 inne.

27.08.2020 10:30 • von Thomas Schultze

Zum Jahresende wird Martin Turowski seine Tätigkeit als Vorstand des HDF Kino beenden. Diese Position bekleidete er seit November 2018. Davor gehörte er dem Hauptausschuss des Verbandes an. Während seiner Amtszeit verantwortete er unter anderem die Projektleitung des jährlichen Filmtheaterkongresses.

Martin Turowski ist bekannt als leidenschaftlicher Kinomann. Er betreibt die Kinos Burgtheater Ratzeburg, Kino Mölln und Norddeutsches Freiluftkino kennt er die Themen der Branche. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem HDF will er sich weiter für die Branche einsetzen, wie er in einem Statement unterstreicht: "Selbstverständlich werde ich mein Engagement für die Branche weiterführen. Das ist in der jetzigen, für die Kinos außerordentlich herausfordernden Phase, in der umso deutlicher wird, welchen Aufgaben sich die Filmtheater künftig stellen müssen, besonders wichtig. Ich bin sehr dankbar für die vielen Erfahrungen, die ich machen durfte und werde das großartige Team des HDF sicherlich vermissen."

Christine Berg, HDF Vorstandsvorsitzende, kommentiert Turowskis Entscheidung: " Wir bedanken uns auch im Namen des Hauptausschusses für die intensive Einsatzbereitschaft, mit der Martin Turowski seine Tätigkeit als HDF Vorstand ausgefüllt hat. Seine Anregungen und seine Initiativen haben dazu beigetragen, die Arbeit des HDF bei seinen Mitgliedern noch präsenter zu machen. Für seinen weiteren beruflichen Weg, sei es im Kino oder in seiner Beratungstätigkeit, wünschen wir Martin Turowski alles Gute!"