TV

"Justice League" Director's Cut wird Vierteiler auf HBO Max

Das Projekt zählt zu den ersten größeren Highlights, die WarnerMedias Streamingdienst HBO Max 2021 zu bieten hat: Zack Snyders Cut von "Justice League" wird in Form einer Miniserie veröffentlicht.

24.08.2020 12:34 • von Michael Müller
Die Mitglieder der "Justice League" (Bild: Warner Bros.)

Am Samstag hat Regisseur Zack Snyder auf der DC Fandome bekannt gegeben, dass sein Director's Cut des Superheldenfilms "Justice League" auf dem Streamingdienst HBO Max in vier Episoden von jeweils einer Stunde unterteilt sein wird. Zudem versprach er Fans in Ländern, in denen es kein HBO Max gibt, dass WarnerMedia eine Möglichkeit findet werde, dass auch sie den Director's Cut zu Gesicht bekämen.

Unter anderem wurde für den Director's Cut die Figur Steppenwolf visuell überarbeitet, Darkseid soll hier der Hauptbösewicht sein, so wie es Snyder ursprünglich plante. Außerdem werde es mehr von den Figuren Cyborg und Flash zu sehen geben. Zu "Zack Snyder's Justice League" veröffentlichte HBO Max noch am selben Tag auch einen Trailer, der von Leonard Cohens "Hallelujah" unterlegt ist.

Warner Bros entschied sich, Snyders Director's Cut zu veröffentlichen, nachdem die Fans es gefordert hatten und die Zahlen des ursprünglichen Films vor allem im Vergleich zu den "Avengers"-Filmen boxoffice-technisch hinter den Erwartungen zurückblieben. "Justice League" wurde von Regisseur Joss Whedon fertiggestellt. Der Snyder Cut soll 2021 herauskommen.