Kino

Kinocharts Deutschland: Glaube versetzt Berge

Auch am zweiten Wochenende - und dem letzten vor dem Start von "Tenet" - ist "I Still Believe" erneut unangefochtener Spitzenreiter in den deutschen Kinocharts. Dahinter folgt mit "Follow Me" als bester Neuling wieder ein Genrefilm.

24.08.2020 08:26 • von Thomas Schultze
"I Still Believe" hat sein Publikum gefunden (Bild: Studiocanal)

Auch am zweiten Wochenende - und dem letzten vor dem Start von Tenet", auf dessen gutes Abschneiden die Hoffnungen der Kinobetreiber ruhen - ist I Still Believe" erneut unangefochtener Spitzenreiter in den deutschen Kinocharts. 30.000 Zuschauer und 250.000 Euro meldet die Liebesgeschichte mit betonter christlicher Botschaft. Dahinter folgt mit "Follow Me" als bester Neuling wieder ein Genrefilm: Der neue Schocker der Macher von Escape Room" konnte in 219 Kinos 14.000 Fans versammeln, die für ein Einspiel von 120.000 Euro sorgten. Max und die Wilde 7" hatte am dritten Wochenende mit knapp 16.000 Zuschauern zwar bessere Besucherzahlen, lag aber mit einem Umsatz von 105.000 Euro knapp hinter "Follow Me".

Dahinter folgt The Secret - Traue dich zu träumen", der bei 11.500 verkauften Tickets ein Einspiel von knapp 100.000 Euro vorzuweisen hatte. Die Top fünf beschließt The Witch Next Door", der am zweiten Wochenende bei knapp 11.000 Kinogängern und 90.000 Euro Kasse drei Plätze einbüßen musste. Der offiziell Sechstplatzierte, Paw Patrol: Mighty Pups", läge mit seinen 15.500 Zuschauern am siebten Wochenende nach Besucherzahlen übrigens auf Platz drei, wenn denn nach diesen Parametern gewertet würde.

Auf Platz 14 findet sich der Neustart Die Rüden" von Connie Walther, der es in 110 Kinos mit 5000 Besuchern auf 41.200 Euro Umsatz schaffte. Dahinter landete "MET Opera: La Bohème": Die exklusive Aufführung lockte in 127 Kinos 1750 Opernfans an, die für ein Einspiel von knapp 40.000 Euro gut waren. Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden" starteten mit knapp 4000 Kinogängern und 30.500 Euro Kasse in 84 Kinos auf Platz 19.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 auf 180.000 Besucher und einen Umsatz von 1,4 Mio. Euro.