Produktion

Willi Weitzels zweiter Kinofilm im Dreh

Nach "Willi und die Wunder dieser Welt" steht der aus der TV-Serie "Willi wills wissen" bekannte Willi Weitzel derzeit für seinen zweiten halb dokumentarischen Kinofilm vor der Kamera.

14.08.2020 09:10 • von Jochen Müller
Die Darsteller Willi Weitzel und Ellis Drews, Regisseur Markus Dietrich sowie Kameramann Christoph Iwanow (v.l.n.r.) am Set von "Willi und die Wunderkröte" (Bild: Clara Metz)

Nachdem die Arbeiten zum dokumentarischen Teil von Markus Dietrichs Willi und die Wunderkröte" bereits im Januar in Bolivien begonnen hatten und in Panama und Costa Rica fortgesetzt werden sollen, finden die Arbeiten am inszenierten Teil des Films noch bis Ende August in Thüringen statt.

In seinem zweiten Kinofilm nach Willi und die Wunder dieser Welt" begibt sich der aus der TV-Serie "Willi will's wissen" bekannte Willi Weitzel in die Welt der Amphibien. Zu dieser Reise inspiriert haben ihn die zehnjährige Luna (Ellis Drews) und deren Oma (Suzanne von Borsody), eine Amphibienforscherin, in deren Büro im Naturkundemuseum er von der Wunderkröte "Bufo Magicus" gelesen hat, die er nun aufspüren will. Doch während Willi unterwegs ist, schüttet der Huber-Bauer den Teich, in dem Luna Frösche gefunden hat, zu, um mit seinem Traktor besser um die Kurve zu kommen. Luna konnte die Frösche zwar retten, muss aber einen neuen Platz für sie finden. Zusammen mit Willi will sie die Dorfgemeinschaft davon überzeugen, dass die Frösche ein neues Zuhause brauchen. Die Bilder, die Willi von seiner Forschungsreise mitbringt, sollen bei der Überzeugungarbeit helfen.

Weitere Rollen haben u.a. Miriam Stein, Ferdinand Dörfler, Sönke Möhring, Lupo Grujcic und Annika Preil übernommen.

Produziert wird "Willi und die Wunderkröte" von Filmtank (Produzent: Thomas Tielsch) in Koproduktion mit der Interactive Media Foundation. Fördermittel gab es von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der MFG Baden-Württemberg, der Mitteldeutschen Medienförderung und dem DFFF.

Majestic Filmverleih hat den Kinostart für April 2021 eingeplant.