TV

Globaler Digitalumsatz legt weiter zu

Die Marktforscher von Digital TV Research arbeiten sich weiterhin am Jahr 2019 ab. Aktuell beziffern sie den Film- und Serien-Umsatz, der über alle Online-Distributionsarten hinweg im vergangenen Jahr erzielt wurde, auf 83 Mrd. Dollar.

12.08.2020 09:45 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: Netflix)

Auf Basis von 138 Ländern hat sich das Marktforschungsinstitut noch einmal die Entwicklung im globalen VoD-Geschäft angeschaut. Die Statistikprofis kommen zu dem Ergebnis, dass 2019 mit der digitalen Distribution 83,338 Mrd. Dollar umgesetzt wurden. Der Wert umfasst die vier digitalen Vermarktungsarten SVoD, AVoD, EST sowie TVoD. Nach Berechnung von Digital TV Research sei der weltweite Umsatz um 18,6 Prozent gestiegen. 2018 belief sich das globale Einspiel für Filme und Serienepisoden über VoD/OTT-Plattformen auf 66,946 Mrd. Dollar. 2017 waren es demnach 49,595 Mrd. Dollar.

Größter Einzelposten ist das Segment Subcscription Video on Demand: Mit SVoD wurden 2019 48,159 Mrd. Dollar umgesetzt. Dies entspricht mehr als die Hälfte (57,9 Prozent) der Gesamtausgaben. 2018 betrug der Anteil erst 41 Prozent.

Wichtigster Digitalmarkt seien die USA, in denen 2019 allein acht Mrd. Dollar für die Digitaldistribution ausgegeben worden seien.

Interessant auch die Entwicklung des Segments AVoD: Demnach stieg werbefinanziertes Streaming von 15,8 (2017) und 21,0 (2018) auf 24,3 Mrd. Dollar in 2019. Demgegenüber sind die Zuwachsraten bei transaktionalen Ausspielarten überschaubar: Der EST-Umsatz wuchs von 5,5 (2018) auf 6,1 Mrd. Dollar; bei TVoD lauten die Vergleichswerte 4,3 und 4,6 Mrd. Dollar.