Kino

Kinocharts Deutschland Trend: "Max und die Wilde 7" auf Anhieb top

An seinem ersten Wochenende, das wohl das heißeste des Jahres werden wird, wird die Kinderbuchverfilmung "Max und die Wilde 7" Platz eins der deutschen Kinocharts belegen. Das lässt sich bereits nach den Donnerstagszahlen ziemlich sicher voraussagen.

07.08.2020 09:37 • von Jochen Müller
Die neue Nummer eins in den deutschen Kinos: "Max und die Wilde 7" (Bild: Leonine)

Winfried Oelsners Kinderbuchverfilmung Max und die Wilde 7", von Leonine in mehr als 400 Kinos bundesweit gestartet, hat am gestrigen Starttag rund 2.500 Besucher verzeichnet, die für ein Einspiel von rund 14.600 Euro sorgten. Am gesamten Wochenende, das wohl das heißeste des Jahres werden wird, könnten knapp 15.000 Besucher und ein Einspiel von rund 60.000 Euro möglich sein. Platz zwei nach Besuchern belegte Andy Tennants The Secret - Das Geheimnis", der es am Donnerstag auf 1.600 Besucher (12.600 Besucher) gebracht hatte. Mit 13.000 Euro (gut 1.500 Besucher) belegte Mika Kaurismakis in der vergangenen Woche neu gestarteter Master Cheng in Pohjanjoki" nach Umsatz Platz zwei. Platz vier nach Besuchern ging an Scooby! Voll verwedelt" (1.400 Besucher; 8.600 Euro), nach Umsatz landete Unhinged - Außer Kontrolle" (10.500 Euro; 1.300 Besucher) auf der Vier. Für all diese Filme dürfte es in Anbetracht der Wetterprognosen schwer werden, fünfstellige Besucherzahlen zu erreichen.

Der besucherstärkste Titel des vergangenen Wochenendes, Paw Patrol: Mighty Pups", ging gestern nur noch in rund einem Drittel der Kinos im Vergleich zur Vorwoche an den Start und rutschte mit 3.800 Euro (740 Besucher) nach Umsatz gerade noch in die Donnerstags-Top-20.