TV

"Normal People" ist größter Streaming-Erfolg der BBC

Auch die Mediathek der BBC boomt in Corona-Zeiten. Vor allem zwei britische Serien mit starken weiblichen Hauptfiguren schaffen riesige Abrufzahlen.

05.08.2020 13:19 • von Michael Müller
Daisy Edgar-Jones (r.) und Paul Mescal in "Normal People" (Bild: Starzplay)

Laut der BBC verzeichnete der BBC iPlayer, die Mediathek der britischen Rundfunkanstalt, im ersten Halbjahr 3,1 Milliarden Aufrufe von Streaming-Programmen. Das sei eine Steigerung zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 47 Prozent. Besonders stark war demnach der Anstieg zwischen April und Juni, wo es allein 1,6 Milliarden Aufrufe gab - das beste Quartalsergebnis bisher.

Die erfolgreichsten Formate auf dem iPlayer waren zwei Serien: Die BBC-Three-Serie "Normal People" und die dritte Staffel der Thriller-Serie "Killing Eve" mit Sandra Oh. Nur Folgen dieser beiden Formate machten die Top Ten der am meisten nachgefragten Episoden im iPlayer aus. Die zwölfteilige Liebesgeschichte "Normal People" schaffte insgesamt 54,8 Millionen Aufrufe, "Killing Eve" von Showrunnerin Phoebe Waller-Bridge 35,6 Millionen Aufrufe. Letztere Show stellte dafür die erfolgreichste Einzelepisode mit 6,95 Millionen Aufrufen.

In Deutschland sind sowohl "Normal People" als auch "Killing Eve" auf dem Streamingdienst Starzplay zu sehen.