Produktion

"Toni, männlich, Hebamme" entbindet weiter

Leo Reisinger und Wolke Hegenbarth stehen wieder für das ARD-Primetime-Format "Toni, männlich, Hebamme" vor der Kamera. Es werden zwei neue Folgen gedreht.

05.08.2020 10:54 • von Michael Müller
Wolke Hegenbarth (l.) und Leo Reisinger während der Dreharbeiten (Bild: ARD Degeto/Jacqueline Krause-Burberg)

Die TV-Reihe "Toni, männlich, Hebamme" der ARD Degeto mit Leo Reisinger in der Titelrolle als Entbindungspfleger Toni erhält zwei Fortsetzungen. Wolke Hegenbarth ist als Praxis-Kollegin Luise auch wieder mit dabei. Aktuell wird bereits in und um München gedreht. Die 90-Minüter laufen wieder auf dem Primetime-Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten".

"Teen-Mom" ist der Arbeitstitel des ersten neuen Teils, "Das namenlose Kind" (AT) heißt die zweite Fortsetzung. Unter der Regie von Sibylle Tafel stehen noch bis Ende September unter anderem auch die Schauspieler Frederic Linkemann, Kathrin von Steinburg, Maria Monsorno, Julius Bestehorn und Juliane Köhler vor der Kamera.

"Toni, männlich, Hebamme" ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH (Produzenten: Ronald Mühlfellner und Lucia Staubach) im Auftrag der ARD Degeto (Redaktion: Sascha Mürl) für die ARD. Die Drehbücher stammen von Sebastian Stojetz und Sibylle Tafel.