TV

Einschaltquoten: Viele jüngere Leberkäsjunkies

Die im Rahmen des ARD-Sommerkinos ausgestrahlte Eberhoferkrimi-Verfilmung "Leberkäsjunkie" erzielte gestern einen 14/49-Marktanteil von mehr als 16 Prozent. Die Gesamtreichweite lag über der Fünf-Mio.-Zuschauer-Marke.

04.08.2020 09:23 • von Jochen Müller
Sebastian Bezzel in "Leberkäsjunkie" (Bild: Constantin Film)

Gut 1,2 Mio. Zuschauer haben die Eberhoferkrimi-Verfilmung Leberkäsjunkie" im vergangenen Jahr in den deutschen Kinos gesehen. Bei der gestrigen Ausstrahlung im Rahmen des ARD-Sommerkinos waren es 5,27 Mio. Zuschauer (MA: 18,8 Prozent) gewesen. Die vorangegangene "Tagesschau" war auf 5,31 Mio. Zuschauer (MA: 20,4 Prozent) gekommen. Das ZDF wiederholte gestern Abend den Krimi Die Toten vom Bodensee: Der Stumpengang". Die Reichweite lag mit 4,37 Mio. Zuschauer (MA: 15,6 Prozent), rund 3,5 Mio. Zuschauer und neun Prozentpunkte weniger als bei der Erstausstrahlung im Februar 2019.

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich "Leberkäsjunkie" gestern mit einem Marktanteil von 16,2 Prozent souverän Platz eins in der Primetime. Für den ZDF-Bodensee-Krimi standen 4,8 Prozent zu Buche, Fast & Furious 8" kam nach dem "heute-journal" (8,8 Prozent) auf 10,4 Prozent.

Viel Platz nach oben gibt es noch für das gestern neu gestartete RTL-Doku-Format "Raus damit! Anika räumt dein Leben auf", das auf einen Marktanteil von lediglich 7,6 Prozent in dieser Zielgruppe kam. Deutlich besser lief es für die Vox-Auswanderer-Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Viva Mallorca" (9,4 Prozent) und "Die! Herz! Schlag! Show! bei ProSieben, die mit 8,9 Prozent allerdings leicht unter ihrem Vorwochenwert lag. Auf 7,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kam der SciFi-Film "Die Insel" bei Kabel eins und lag damit vor der Sat1-Rankingshow "111 tierische Teufelskerle!" (6,4 Prozent) und die RTLZWEI-Doku-Soaps "Die Schnäppchenhäuser" (4,9 Prozent) und "Die Bauretter" (3,7 Prozent).