Festival

Venedig legt nach

Knapp eine Woche nach Bekanntgabe des Programms der 77. Mostra hat Festivalchef Alberto Barbera zwei weitere Titel benannt, die dort zu sehen sein werden.

03.08.2020 13:00 • von Jochen Müller
Mostra-Festivalleiter Alberto Barbera (Bild: Asac - La Biennale di Venezia)

Am vergangenen Dienstag hatte Mostra-Leiter Alberto Barbera das Programm der diesjährigen 77. Festivalausgabe bekannt gegeben (wir berichteten). Nun hat Barbera zwei weitere Titel benannt, die dort außer Konkurrenz im Wettbewerb zu sehen sein werden.

Zum einen ist dies Pedro Almodovars erstes englischsprachiges Projekt "The Human Voice". In der 30-minütigen Adaption von Jean Cocteaus Theaterstück, das in Rekordzeit entstanden war, nachdem Dreharbeiten nach dem Lockdown wieder möglich waren, spielt Tilda Swinton die Hauptrolle.

Zum anderen wurde Regina Kings Regiedebüt "One Night in Miami" neu in den Mostra-Wettbewerb eingeladen, wo es außer Konkurrenz zu sehen sein wird. Der Film, dessen weltweite Rechte sich Amazon kürzlich gesichert hatte, spielt an dem Abend des 25. Februar 1964, als sich Cassius Clay den Titel des Schwergewichtsweltmeister im Boxen gesichert hatte und diesen anschließend ausgiebig mit Bürgerrechtler Malcom X, Sänger Sam Cooke und Footballstar Jim Brown in einem Hotel am Rande von Miami feierte. "One Night in Miami" wird auch auf dem Filmfestival in Toronto zu sehen sein.

Die 77. Mostra in Venedig findet von 2. bis 12. September statt.