TV

Einschaltquoten: Henssler schlägt Schweiger beim jungen Publikum

Insgesamt belegte die Wiederholung des Til-Schweiger-"Tatort: Willkommen in Hamburg" gestern Platz eins bei den Einschaltquoten, bei den 14- bis 49-Jährigen hatte das Vox-Format "Grill den Henssler" gestern die Nase vorn.

03.08.2020 10:15 • von Jochen Müller
Steffen Henssler (li.) und Tim Mälzer lieferten sich gestern bei "Grill den Henssler" ein Duell (Bild: Vox)

Mit rund 12,7 Mio. Zuschauern hatte der erste "Tatort" mit Til Schweiger in der Hauptrolle, "Willkommen in Hamburg", im März 2013 die beste Reichweite der Reihe seit September 1993 erzielt gehabt (wir berichteten). Bei der gestrigen Wiederholung im Ersten waren es 4,28 Mio. Zuschauer (MA: 14,7 Prozent) gewesen, was zu Platz eins bei den Einschaltquoten reichte. Das ZDF kam zur gleichen Zeit mit der Wiederholung der Tragikomödie Das Leuchten der Erinnerung" auf 3,62 Mio. Zuschauer (MA: 12,5 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte sich der gestrige "Tatort" einmal nicht Platz eins holen. Der ging an eine Spezialausgabe des Vox-Formats "Grill den Henssler", in der sich die Starköche Steffen Henssler und Tim Mälzer ein Duell lieferten. ProSieben scheiterte mit der Gangsterkomödie "Logan Lucky" (9,9 Prozent) knapp an der Zehn-Prozent-Marke und lag damit vor RTL, wo der SciFi-Film "Passengers" auf 9,4 Prozent kam und Schwestersender Sat1, wo die Wiederholung von Til Schweigers Honig im Kopf" auf 8,4 Prozent kam. Kabel eins hatte gestern Abend eine Doppelfolge von "Die spektakulärsten Kriminalfälle" (4,7 bzw. fünf Prozent) im Programm, RTLZWEI das Filmdoppel "Die Schöne und das Biest" (3,9 Prozent) und Beastly" (5,7 Prozent).

Am Samstagabend hatte sich RTL mit der Show "Sascha Grammel live! Ich find's lustig" (14,9 Prozent) Platz eins bei den Einschaltquoten geholt gehabt. Die größte Gesamtreichweite erzielte die Wiederholung des ZDF-Krimis "Stralsund: Das Phantom" (4,18 Mio. Zuschauer / MA: 19,2 Prozent). Die Wiederholung der Komödie Einmal Sohn, immer Sohn" war im Ersten auf 3,1 Mio. Zuschauer (MA: 14,2 Prozent) gekommen.

Auch am Freitagabend hatte mit "Ein Fall für zwei" (3,48 Mio. Zuschauer / MA: 16,4 Prozent) ebenfalls ein ZDF-Krimi insgesamt die Nase vorn gehabt. Im Ersten hatten zur gleichen Zeit 2,42 Mio. Zuschauer (MA: 11,3 Prozent) die Folge "Daddy Blues" aus der Reihe "Toni, männlich, Hebamme" gesehen. Platz eins bei den 14- bis 49-Jährigen in der Samstagsprimetime hatte die RTL-Rankingshow "Die 100 berührendsten Geschichten der Welt" (13,8 Prozent) belegt gehabt.