Produktion

Gael Garcia Bernal steigt in den Ring

Nach Abschluss der Arbeiten an M. Night Shyamalans nächstem Film wird Gael Garcia Bernal voraussichtlich ab November in Mexiko für einen Film über den Wrestler Saúl Armendáriz vor der Kamera stehen.

31.07.2020 10:36 • von Jochen Müller
Gael Garcia Bernal (Bild: Kurt Krieger)

Gael Garcia Bernal ist derzeit äußert gefragt. Erst in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass er in M Night Shyamalans nächstem Film mitspielen wird (wir berichteten), jetzt steht auch bereits das Nachfolgeprojekt fest.

Wie "Deadline.com" berichtet, übernimmt er die Hauptrolle in Roger Ross Williams' "Cassandro", der ab November in Mexiko gedreht werden soll. Erzählt wird die wahre Geschichte des homosexuellen mexikanischen Wrestlers Saúl Armendáriz, der unter dem Kampfnamen Cassandro als sogenannter "Exotico" - in den Klamotten einer Drag Queen - in den 1990er Jahren in den Ring gestiegen war und 1992 der erste "Exotico" war, der einen Titel der Universal Wrestling Association (UWA) gewonnen hat.

Regisseur Roger Ross Williams, der 2010 für seinen dokumentarischen Kurzfilm Music by Prudence" mit dem Oscar ausgezeichnet worden war, gibt mit "Cassandro" sein fiktionales Regiedebüt. Aktuell hatte er für die HBO-Dokumentation "The Apollo" seine zweite Emmy-Nominierung erhalten.

"Meine eigenen Lebenserfahrungen haben meine Leidenschaft als Filmemacher, inspirierende Geschichten über Außenseiter zu erzählen und Menschen eine Stimme zu geben, die wir normalerweise nicht auf der Leinwand sehen, angefacht. Die wahre Geschichte von Cassandro, Saúl Armendáriz ist eine, die ich erzählen will, seitdem ich ihn zum ersten Mal getroffen habe. Ich freue mich, Saúls Geschichte einem breiten Publikum näher zu bringen", so Williams.